Landjugend bedankt sich bei allen Helfern

„Es ist toll, zu wissen, dass wir viele aktive Mitglieder haben. Danke auch an die Bauern, die uns ihre Scheunen und Hallen zur Verfügung gestellt haben,“ sagt der alte und neue Landjugend-Vorsitzende Max Hetkämper-Flockert.

Die katholische Landjugendbewegung lud Mitglieder und Freunde zum Dankeschönfrühshoppen ein. Rund 50 Gäste sitzen bei Kaltgetränk und Suppe beisammen. Gemeinsam erinnern sie sich an das Aufbauen der Feten, an die Kanutour oder auch das Osterfeuer auf dem Hof Wortmann.

„Wir erhoffen uns weiter die Unterstützung von den Mitgliedern und Freunden der Landjugend und freuen uns, wenn wir wieder die eine oder andere Scheune für unsere Aktionen zur Verfügung gestellt bekommen. Wir können jede Hilfe gebrauchen!“, so der erste Vorsitzende.

Am 17. und 18. Februar lädt die Landjugend zum Schildermalen ab 17 Uhr auf den Hof von Karl-Wilhelm Steinmann ein. Mit den Schildern soll Werbung für die Mottoparty gemacht werden, die am 28. März auf dem Hof Hetkämper-Flockert unter dem Motto „Inflations-Party“ stattfinden wird. Am 21. Februrar plant die Landjugend eine Gartenaktion am Pfarrheim St. Johannes, bei der die Beete wieder aufgepeppt werden sollen, wobei sie sich über die Hilfe der Mitglieder freut.