Das aktuelle Wetter Bottrop 19°C
Kabarett

Lachmuskeltraining in der Casa

06.03.2016 | 17:27 Uhr
Lachmuskeltraining in der Casa
Volles Haus, gute Stimmung, der Abend hat funktioniert: das Kabarett- und Comedyfestival im Martinszentrum.Foto: Oliver Mengedoht

Bottrop.   13. Kabarett- und Comedyfestival begeistert das Publikum im Martinszentrum. Es geht um goldene Bettpfannen, lyrische Quickies und das Lobby-Paradies.

Volles Haus, ausgelassene Stimmung und erstklassige Künstler. Das waren die Zutaten für einen lustigen Abend beim diesjährigen Casa-Kabarett im Martinszentrum.

Moderator Benjamin Eisenberg testete gleich zu Beginn das Zwerchfell des Publikums. Vor allem die CSU mit ihrer Flüchtlingsdebatte und Verkehrsminister Alexander Dobrindt bekamen ihr Fett weg. Eisenbergs Vorschlag an den Minister: „Warum keine Pkw-Maut auf der Balkanroute? Dann ließen sich die Flüchtlinge doch automatisch für die Bundesregierung registrieren.“ Spätestens nach dieser bissig-scharfzüngigen Einführung war der Weg geebnet für den Auftritt von Sybille Bullatschek. Die einzige Frau auf der Bühne präsentierte einen Ausschnitt aus dem Solo-Programm „Volle Pflegekraft voraus.“ Als schwäbische Altenpflegerin entführte sie das Publikum in ihren Alltag im Seniorenheim „Sonnenuntergang“, das aus den zwei Abteilungen Süd- und Nord-Corega besteht, wo sich ältere Herren auf Singleportalen im Internet unter dem Namen „Silberlocke1921“ auf die Suche nach jungen Gespielinnen begeben und das jüngst mit dem Preis „Goldene Bettpfanne“ ausgezeichnet wurde.

Als ein Freund des offenen Wortes zeigte sich Heino Trusheim. Der aus Hamburg angereiste Stand-up-Comedian gewährte, authentisch und unaufgeregt, intime Einblicke in sein Familienleben. Mit 45 Jahren, verheiratet und zwei Kleinkindern, lebt er mit seinen persönlichen Wehwehchen. Da kann es beim Aufheben der Lego-Steine in der Leistengegend schon mal knacken. „Mittlerweile wird bei uns im Wohnzimmer mehr gestöhnt als im Schlafzimmer.“ Im Anschluss bot Marco Jonas Jahn eine andere kabarettistische Facette. Seine lyrischen Quickies, wie der Poetry-Slamer sie selber nennt, glichen einem humorvollen und wortgewandten Streifzug durch die Banalitäten sowie Kuriositäten seines Lebens.

Schrottwichteln auf hohem Niveau

Gegen 21.15 Uhr betraten letztlich Onkel Fisch die Bühne. Das Duo, bekannt für seine Radio-Sketche beim WDR und bei Einslive, bewiesen einmal mehr ihre Live-Qualitäten und hielten mit dem Bühnenprogramm „Neues aus der Lobby-thek“ der Gesellschaft den Spiegel vor. Ganz gleich ob Lebensmittel-, Pharma- oder Rüstungsindustrie, für Onkel Fisch steht fest: Deutschland ist ein Paradies für Lobbyisten. Unterfüttert mit Fakten und bissigen Kommentaren schwangen Adrian Engels und Markus Riedinger die Moralkeule und holten immer wieder genüsslich zum Schlag aus. „TTIP? Das ist Schrottwichteln auf hohem Niveau. Man weiß nicht, was man bekommt.“.

Carsten Liebfried

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Viel Stimmung in Bottrop
Bildgalerie
3. Vivawest-Marathon
article
11626345
Lachmuskeltraining in der Casa
Lachmuskeltraining in der Casa
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/lachmuskeltraining-in-der-casa-id11626345.html
2016-03-06 17:27
Bottrop