Kurse sind nur der Anfang

Dass die VHS kostenlose Sprachkurse für geflohene Neuankömmlinge anbietet, ist eine vorbildliche Starterhilfe für ein Leben in Deutschland. Aber die Kurse sind nur das absolute Fundament. Wenn die Menschen nach den Anfängerkursen nicht in Übung mit der Sprache bleiben, dann finden sie keinen Anschluss. Hier kann das Ehrenamt viel besser ansetzten als bei der professionellen Sprachvermittlung. Es geht darum, Zeit mit den Menschen zu verbringen. Sport, Spiele, Spaziergänge: Dabei können die Flüchtlinge nicht nur ihre Deutschkenntnisse weiter reifen lassen, sondern sie knüpfen auch Kontakte, finden ihren Weg in die Gesellschaft. Sind also erst einmal ein paar Worte Deutsch gesprochen, kann jeder helfen. Die einzige Voraussetzung ist die Bereitschaft. (von Gordon Wüllner)