Das aktuelle Wetter Bottrop 16°C
Soziales

Kreuzbund-Treff bietet Hilfe im Kampf gegen die Sucht

23.01.2015 | 00:11 Uhr
Kreuzbund-Treff bietet Hilfe im Kampf gegen die Sucht

Bottrop.   Beim offenen Kreuzbund-Treff in Bottrop können Betroffene und Angehörige ganz unverbindlich vorbeikommen, das Gespräch suchen oder auch einfach nur zuhören. Der Erfahrungsaustausch macht Mut.

Es ist eine gemütliche Ecke, unten im Haus der Caritas. Ein runder Tisch, auf dem Kaffee und Plätzchen stehen, ein Sofa. Die Runde, die sich an diesem Freitagabend hier zusammengefunden hat, unterhält sich angeregt. Wer neu dazu kommt, kann sich gleich willkommen fühlen – beim offenen Kreuzbund-Treff, einer Anlaufstelle für Suchtkranke und Angehörige.

Karl-Heinz König ist der Mann, der die Türen zum Treff jeden Freitag aufschließt. Neben ihm kommen jede Woche weitere gestandene Kreuzbund-Mitglieder dazu, die den Weg aus der Sucht gefunden haben, heute abstinent leben. Sie sind Ansprechpartner – und sicherlich auch Mutmacher – für all die Menschen, die den Kampf gegen die Sucht erst aufnehmen wollen.

Manche kommen her, die sich noch fragen, ob sie überhaupt Alkoholiker sind. Andere erhielten etwa beim Gesundheitsamt oder der Drogenberatung den Tipp, den Kreuzbund-Treff aufzusuchen. Als erste Anlaufstelle, über die sich u.a. vielleicht eine feste Mitgliedschaft in einer der Kreuzbund-Selbsthilfegruppen ergibt. Und auch diejenigen, die schon eine Gruppe besuchen, wissen den zusätzlichen Freitagstreff zu schätzen: „Gerade neue Mitglieder sind oft froh, im Laufe der Woche mehrere Anlaufstellen zu haben“, so König. Gesprochen wird über Alltägliches ebenso wie über Probleme. Wer nur eine halbe Stunde Zeit hat, bleibt eben nur eine halbe Stunde. Wer selbst nicht reden mag, hört zu. Und wer seinen Partner mitbringen möchte, macht das. „Wir wollen dem Menschen, der zu uns kommt, das Gefühl geben: Er ist nicht allein. Und er kann es schaffen“, sagt Gerd Vortkamp.

Petra Yildirim ist zum ersten Mal dabei, nachdem sie bei der Info-Gruppe, die der Kreuzbund alle 14 Tage zum Kennenlernen und zur Erstberatung anbietet, vom Freitagstreff erfahren hatte. Schon einmal war sie dank einer Therapie von der Sucht losgekommen – und dann nach sechs Jahren rückfällig geworden. Gerade hat sie eine Entgiftung gemacht, will nun dauerhaft abstinent leben. Ihre Erwartungen an den Kreuzbund-Treff: „Dass man sich mit Leuten unterhalten kann, die die gleichen Erfahrungen gemacht haben wie ich. Die mich verstehen, ohne dass ich meine Situation groß erklären muss.“ Große Berührungsängste habe es da nicht gegeben. Und genau so ist der offene Kreuzbund-Treff ja auch gedacht.

Nina Stratmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Michaelismarkt
Bildgalerie
Bottrop im Mittelalter
Jubiläum
Bildgalerie
125 Jahre FF Alt-Bottrop
Tennis
Bildgalerie
Stadtmeisterschaften
article
10265287
Kreuzbund-Treff bietet Hilfe im Kampf gegen die Sucht
Kreuzbund-Treff bietet Hilfe im Kampf gegen die Sucht
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/kreuzbund-treff-bietet-hilfe-im-kampf-gegen-die-sucht-aimp-id10265287.html
2015-01-23 00:11
Bottrop