KKG-Junioren beenden eine erfolgreiche Saison

Zwei Gold- und einen Silberpokal konnte die Kleine Karnevalsgesellschaft (KKG) vom 4. Tanzturnier der Oppumer Prinzengarde 2006 in Krefeld mitnehmen. Karneval ist längst vorbei, nun endet nach dem Besuch des Turniers auch für die Tanzgarden und Solisten die Saison.

Der erste Goldpokal ging an die siebenjährige Solistin Marie Klein in der Sparte „Bambini Solotanz“ (drei bis sieben Jahre). Mit 167 Gesamtpunkten erzielte sie die höchste Punktzahl in der Gesamtsparte „Bambinis“. Dann hieß es, „Bühne frei“ für die Jugendsparte (13 bis 15 Jahre). Beim „Jugend Solotanz“ trat der 13-jährige Solomajor Ben Adams gegen sieben Solomariechen an und überzeugte die Jury mit einer Gesamtpunktzahl von 183. Er tanzte sich erfolgreich auf Platz eins. Für Ben war es bereits die zweite Teilnahme an diesem Turnier. In Krefeld startete er 2014 seine Solo-Turnierlaufbahn mit einem zweiten Platz.

Ihren ersten Erfolg in diesem Jahr verbuchte die KKG-Juniorengarde vor vier Wochen beim 18. Garde- und Schautanzfestivals in Tönisvorst. Dort landeten die Tänzerinnen und Tänzer auf Platz eins unter zwölf startenden Teams. Besonders überraschend war nun der zweite Platz der Garde in Krefeld, wo sie gegen 16 Konkurrenten antrat. Wegen der hohe Teilnehmerzahl und der frühen Startnummer hatten sich die Junioren eigentlich nur wenige Chancen ausgerechnet. Mit souveräner Darbietung, sauberer Ausführung und Ausstrahlung konnten sie die Jury von sich überzeugen. Sie erzielten 183 Gesamtpunkte und landeten hinter der Großen Garde der KTSV Meiderich.

Den erfolgreichen Tag komplettierte die KKG-Bambini-Garde und wetteiferte in der Sparte „Schüler Gardetanz“ (acht bis zwölf Jahre) gegen neun Garden. Am Ende sprang dabei mit 145 Punkten Platz vier heraus.

Auch wenn es in diesen Altersklassen vor allem darum geht, Erfahrung zu sammeln und Bühnenluft zu schnuppern, waren die Trainerinnen Michelle Lenk und Michelle Weise sowie die mitgereisten Eltern gleichermaßen stolz und glücklich.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE