Das aktuelle Wetter Bottrop 2°C
Feste

Wer den Kuhfladen trifft, hat gewonnen

28.06.2012 | 17:53 Uhr
Wer den Kuhfladen trifft, hat gewonnen
Gundis Jansen-Garz (l.) und Werner Dierichs vom Verein „Natürlich Kirchhellen“ präsentierten das neu bepflanzte Blumenbeet auf dem Johann-Breuker-Platz. Regine Timmerhaus hatte mit dem Verkauf von Wandtellern 500 Euro für die Bepflanzung beigesteuert. Foto: Franz Naskrent / WAZ FotoPool

Kirchhellen. Bingo, das ist mal eine Idee! Beim 2. Kirchhellen-Tag am 26. August führt die Landjugend eine neue Variante ein – das Kuh-Bingo. Hauptdarsteller ist eine Kuh, die genüsslich wiederkäuend auf einer Art Schachbrett weidet. Jedes Feld erhält eine Zahl, auf die gewettet werden kann. Wer die Zahl voraussagt, auf die ein Kuhfladen fällt, hat gewonnen . . .

Das ist das vielleicht spektakulärste Spiel, das beim 2. Kirchhellen-Tag am 26. August auf dem Programm steht. Insgesamt 50 Gruppen haben sich für das Fest der 7 Ortsteile angemeldet. Austragungsort ist von 11 bis 18 Uhr das 3000 qm große Festzelt auf dem Olympiahof Steinmann an der Dringenburg. (Am 24. August geben die Kastelruther Spatzen in dem Zelt ein Konzert.) Um 10.45 Uhr ballern die Brezelkanoniere das Fest ein. Nach einem ökumenischen Gottesdienst wird das Bühnenprogramm eröffnet: z.B. mit Blaskapellen, Jagdhornbläsern, Chören, Tänzen des TC Harmonie, VfL-Einradfahrern, Torwandschießen, Tennis.

Im Freigelände wird geboten: Vogelschießen, Hau den Lukas, Kinderbelustigung von Schützen und „Brezel“; Sägen und Nageln der Waldjugend; Tretautos für Kinder mit den Traktor-Veteranen; Flugvorführungen vom Modellflugclub Oberhausen. Der MGV Einigkeit lässt den Weinbrunnen sprudeln, und zu essen gibt’s Bratwurst, Erbsensuppe, Waffeln und Kuchen.

Werner Dierichs und Gundis Jansen-Garz vom Veranstalter der Superfete, „Natürlich Kirchhellen“, stellten gestern die Details vor. Und sie konnten endlich Vollzug melden für eine kleine Schönheitskorrektur: das Rundbeet auf dem Breuker-Platz wurde von Blumen Wilms neu bepflanzt. Den Grundstock mit 500 € hatte Regina Timmerhaus durch den Verkauf von Wandtellern mit dem St. Johannes-Motiv geliefert. Weitere 500 € kommen von „Natürlich K.“ Mit der Pflege (Gießen, Dünger etc.) kostet die längst überfällige Schönheitskur des Beetes rd. 2500 €.

Franz Naskrent

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
In Bottrop war kein Motorradfahrer zu schnell unterwegs
Geschwindkeitskontrolle
Doch 265 Autofahrer wurden als Temposünder bei den Kontrollen am Wochenende erwischt. 250 handelten sich ein Verwarngeld ein.
Unbekannte zündelten am Feuerwehrauto aus Getränkekisten
Feuerwehr
Anschlag auf das Weltrekord-Feuerwehrauto aus Getränkekisten. Unbekannte hatten einige Kisten angesteckt. Zum Glück wurde der Brand rasch bemerkt.
Gemeindeprüfer liefern Empfehlungen für neue Spar-Runde
Haushalt
Das Gemeindeprüfungsamt hat Empfehlungen zur Haushaltsführung ausgesprochen. Bei einer Umsetzung würden viele von ihnen unmittelbar oder mittelfristig...
„Explosive Diamonds“ haben Heimspiel beim Finale
Tanzwettbewerb
Die Truppe des Tanzstudios Jörgens landet nur auf Platz vier, erkämpft sich aber trotzdem einen Startplatz fürs Finale der „World Competition“ im Juni...
Vereine jubeln über Stiftungsgeld fürs Heimathaus
Kultur
Die aus Lottoeinnahmen finanzierte NRW-Stiftung gibt 63 000 Euro für den Umbau zum Museum
Fotos und Videos
D!'s World Compedition
Bildgalerie
Movie Park Germany
Schule Welheim
Bildgalerie
Bäumepflanzen
Galavorstellung
Bildgalerie
Kinderzirkus
Brauhaus am Ring
Bildgalerie
Hochzeitsmesse
article
6819991
Wer den Kuhfladen trifft, hat gewonnen
Wer den Kuhfladen trifft, hat gewonnen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/kirchhellen/wer-den-kuhfladen-trifft-hat-gewonnen-id6819991.html
2012-06-28 17:53
Kirchhellen