Das aktuelle Wetter Bottrop 7°C
Feuerwehr

Warum es beim Horrorfest im Movie Park oft Fehlalarme gibt

23.10.2012 | 19:08 Uhr
Moviepark-Mitarbeiter Robert Seidel in einer gestellten Löschaktion. Der Nebel kommt aus der Nebelmaschine.Foto: Heinrich Jung

Bottrop-Kirchhellen.  Das Halloween Horror Fest im Movie Park in Bottrop-Kirchhellen ist ein Publikumsmagnet - und hält deshalb auch die Feuerwehr ein Stück weit auf Trab. Weil vermeintliche Spaßvögel die Alarmknöpfe drücken, gibt es zurzeit wiederholt Fehlalarme. Die Feuerwehr lobt aber die Zusammenarbeit mit dem Park.

„Es wird immer wieder Alarm ausgelöst, zum Beispiel wenn die Lüftung über einer unserer Fritteusen ausfällt“, sagt Dave Webster, Chef der Sicherheitsabteilung im Movie Park in Bottrop-Kirchhellen. Die Anwohner des Parks erleben oft, dass die Feuerwehr mit mehreren Löschzügen zum Park fährt. Christoph Lang, Wachabteilungsleiter von der Feuerwehr, erklärt das so: „Es sind sogenannte Täuschungsalarme. Da verdampft mal Hydrauliköl, oder jemand drückt absichtlich den Alarmknopf“. Die Feuerwehr muss auf jeden Alarm reagieren, auch wenn sich später herausstellt, dass es sich gar nicht um einen Notfall handelt.

Spaßvögel drücken Knöpfe

In den großen Räumen und Sälen hier im Park haben wir gibt es natürlich mehrere Rauchmelder. Die haben eine sogenannte Meldeabhängigkeit. Geht der erste los, meldet er den Alarm in unserer eigenen Zentrale. Schlagen aber mehrere Geräte Alarm, wird auch die Feuerwehr gerufen. „Wir beobachten, dass sich die Alarme häufen, wenn im Movie Park viele Besucher sind, so wie jetzt bei der Halloween Aktion“, berichtet Christoph Lang. Dann würde auch vermehrt die Feuermelderknöpfe gedrückt.

Die Kostüme der Heidi Klum

„Da will sich dann jemand einen Spaß erlauben“, wenn die Feuerwehrleute im Park ankommen, können sie dann nicht mehr feststellen, wer es war. Der Park muss solche Feuerwehreinsätze oft auch bezahlen. Es hat hier aber auch schon wirklich gebrannt. „Im vergangenen Jahr, im April war es ein Geschäft in unserem Westernbereich. Das war aber außerhalb der Öffnungszeiten“, sagt Sprecherin Antje Kurz-Möller

Kabelbrand in der Achterbahn

1996 stand die Bermudadreieck-Achterbahn in Flammen, während der Aufbauarbeiten. „Der Grund damals waren Schweißarbeiten.“, sagt Webster. Zwei Jahre später, 1998 brannte der AGFA Shop. Auslöser hier war ein Kabelbrand, aber auch zu der Zeit war kein Besucher im Park. Die Feuerwehr lobt die Sicherheit im Freizeitpark ausdrücklich. „Wir haben noch nie defekte oder veraltete Feuermelder gefunden. Die Zusammenarbeit mit der Sicherheitsabteilung ist immer sehr gut gewesen“, sagt Wachleiter Lang.

Horror im Movie Park

Patrick Mammen



Kommentare
23.10.2012
21:58
Immer wieder Fehlalarme im Movie Park
von klabautermann77 | #1

Interessant.
Ärgerlich.
Großes Lob an die Feuerwehr.


Noch interessanter wäre eine Information über die wirtschaftliche Situation des Parks bzw. des Park-Betreibers. Wie steht es um die Zukunft des Parks? Wechselt der Besitzer in absehbarer Zeit wieder?

Aus dem Ressort
Neubau an der Hauptstraße: Edeka wirft den Hut in den Ring
Stadtplanung
Projektentwickler IPG zieht die Neubau-Pläne von Edeka von 2012 aus der Schublade. Er warnt davor, dass der Overhagen-Neubau den Einzelhändler vertreiben könnte, und spricht von einer „für Kirchhellen deutlich besseren Lösung“
Benefizkonzert für Bottroper Kinderschutz-Ambulanz
Tradition
Rotarier und Eberhard Schmücker laden am 21. Dezember zum Weihnachtskonzert unter freiem Himmel. Der Erlös geht an den Förderverein des Marienhospitals für den Aufbau der neuen Einrichtung. Sie soll eine Anlaufstelle auch für Kindergärten, Schulen und Arztpraxen werden
Das viel beschworene Dorf Kirchhellen wächst nur langsam
Stadtplanung
Der CDU-Vorstand geht den Bevölkerungszahlen auf den Grund: Kirchhellen hat 20 413 Einwohner. Das sind nur 165 mehr als 2007. Die jungen Familien ziehen vor allem nach Feldhausen. Grafenwald schrumpft.
Kleinerer Neubau an der Hauptstraße als Kompromissvorschlag
Stadtplanung
Die Initiative „Kirchhellen bleibt Dorf“ schlägt eine abgespeckte Lösung für den Neubau mit einem anderen Drogeriemarkt vor. Bezirksbürgermeister Schnieder sieht da allerdings „nur einen relativ eingeschränkten“ Verhandlungsspielraum. Der Initiative geht's um den Erhalt der dörflichen Strukturen.
Frühgärten unter Folie und Buchung für die neue Saison
Mietgärten
Bauer Burkhard Sagel bietet Beete im Foliengewächshaus an, das Team von „meine Ernte“ startet mit den Buchungen für die Freilandsaison 2015 am Dahlberg
Umfrage
Wie gefällt Ihnen der neue Weihnachtsmarkt?

Wie gefällt Ihnen der neue Weihnachtsmarkt?

 
Fotos und Videos
Brauhaus am Ring
Bildgalerie
Hochzeitsmesse
Halloween Fest
Bildgalerie
Horror
Brezelumzug 2014
Bildgalerie
Volksfest
Schützenumzug
Bildgalerie
Trubel im Dorf