Das aktuelle Wetter Bottrop 23°C
Movie Park Germany

Super-Achterbahn wird 45 m hoch

25.05.2012 | 19:22 Uhr
Super-Achterbahn wird 45 m hoch
Die 32 Meter hohe Holzachterbahn „Bandit“ erhält 2014 im Movie Park Germany mächtige Konkurrenz: eine Achterbahn mit einer Höhe von etwa 45 Metern. Foto: Hans Blossey

Die Besucher haben in einer Umfrage entschieden: Der Movie Park Germany braucht eine neue Superattraktion. Und bitteschön: Zum Saisonstart 2014 will Parkchef Wouter Dekkers in Schwindel erregender Höhe von 45 Metern eine neue Achterbahn eröffnen. Standort: das ca. 10 000 qm große Gelände der früheren Studio-Tour „Movie Magic“, also unmittelbar im Eingangsbereich und als Nachbar des „Bermuda Dreiecks“.

Kleiner Haken: Für das Millionen-schwere Projekt (Dekkers: „mindestens 10 Millionen Euro“) muss die Stadt einmal mehr eine Ausnahmegenehmigung erteilen; denn der Bebauungsplan sieht eine Höhenbeschränkung von 18 Metern für den Park vor. Doch was beim „Free Fall Tower“ (70 m), den Achterbahnen „MP Xpress“ und „Bandit“ (beide 32 m) möglich war, sollte bei Dekkers jüngster Neuanschaffung eigentlich Routine sein. Zumal, anders als etwa beim Free Fall Tower, die Genehmigung beantragt wird, bevor die ersten Achterbahn-Fans kreischend in die Tiefe sausen. „Wir kaufen das neue Fahrgeschäft erst dann, wenn es die zuständige Behörde genehmigt hat“, bestätigt Wouter Dekkers, dies sei auch die Politik des spanischen Parkbesitzers Parques Reunidos: „Das war zuletzt in Italien so und in meiner Heimat, den Niederlanden.“

Der Parkchef wird das Projekt am kommenden Donnerstag, 31. Mai, im städtischen Ausschuss für Planung und Umweltschutz vorstellen. In den Antragsunterlagen ist indes eine Bauhöhe von maximal 60 Metern enthalten. „Eine Vorsichtsmaßnahme“, so Dekkers, „wir wollen einfach Spiel nach oben haben. Vielleicht wird die Achterbahn nicht einmal 40 Meter hoch. Genaueres wissen wir aber noch nicht.“ Denn bis dato existiere nur eine Idee für den neuen Rollercoaster; zum Beispiel, dass die Waggons per Katapult nach oben geschossen werden. Dekkers: „Eine Entscheidung über Modell und Hersteller ist noch nicht gefallen. Aber eine erste Hürde ist genommen: Parques Reunidos hat bereits grünes Licht gegeben.“

Eine Umfrage unter 1400 Parkbesuchern, darunter 400 Niederländer, hatte deutlich den Wunsch nach einer neuen Superattraktion zum Ergebnis: „40 Prozent wollten etwas Neues mit Thrill-Faktor. Und der Blick zur Konkurrenz zeigt – da wurde in den letzten Jahren mächtig aufgerüstet, vor allem im Heidepark und im holländischen Efteling.“ Die „neueste“ Achterbahn im Movie Park, der MP Xpress, stammt aus dem Jahr 2001.

Relativ leicht zu nehmen sei eine weitere Hürde: der Lärmschutz. Das Lärmkataster werde mit dem TÜV justiert. „Außerdem sind moderne Achterbahnen so leise wie eine Spülmaschine“, so Antje Kurz-Möller. Das Gekreische der Fahrgäste sei da entschieden lauter.

Zwar peilt die Stadt ein vereinfachtes Planungs- und Genehmigungsverfahren an, ohne Bürgerbeteiligung und ohne Umweltprüfung, aber Wouter Dekkers will, wie schon 2008 auf einer Bürgerversammlung die Feldhausener Bürger über die Achterbahn-Planung informieren.

Franz Naskrent


Kommentare
Aus dem Ressort
Grafenmühle ist für viele ein guter Ausflugstipp
Freizeit
Radler, Minigolfspieler und Billardfans finden in Grafenwald ein schattiges Plätzchen. Doch in der Sommerhitze ist der Freizeittreff für seine Verhältnisse zur Hochsaison so gut wie ausgestorben.
51 Golfer beteiligen sich am Benefiz-Turnier des Rotaract Club
Benefiz-Turnier
Ein Golfturnier für einen guten Zweck steht auf der Anlage „Schwarze Heide“ auf dem Programm – und 51 Golfer gehen an den Start. Es ist das nunmehr 12. Benefiz-Golfturnier, das die Mitglieder des Rotaract Club Bottrop-Wittringen organisieren.
Innovation City aus Kirchhellen
Stadtentwicklung
Peter Drecker hat mit seinem Planungsbüro am Masterplan mitgeschrieben. Für ihn geht es darum, die Wohnqualität in den Quartieren zu steigern. Das ist nicht allein durch das Dämmen der Häuser zu erreichen.
Ausbau des Lohbraucksweges gegen jede Vernunft
Debatte
Helmut Hadamczik und Jürgen Schmidt, die Vertreter des BUND im Landschaftsbeirat, kritisieren den Ratsbeschluss, den Lohbraucksweg zum Zubringer für den Movie Park auszubauen. Sie wollen nicht, dass dafür 35 zum Teil 20 Jahre alte Bäume gefällt werden. Hier ihre Stellungnahme:
Himmelsstürmer mit Bodenhaftung beim Modellflugclub
Ferienspaß
Auf dem Kirchhellener Modellflugplatz des MFC Oberhausen dürfen Jugendliche einen Ferientag lang Modellflugzeugpiloten sein. Flugzeuge und Hubschrauber manövrieren sie durch die Lüfte.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Cheerleading Championship
Bildgalerie
Movie Park
HipHop
Bildgalerie
Out4Frame Festival
Luftbilder von Bottrop
Bildgalerie
Vogelperspektive
Movie Park Bottrop
Bildgalerie
World Competition