Das aktuelle Wetter Bottrop 11°C
Freizeit

Monster für einen guten Zweck

26.10.2012 | 18:52 Uhr
Monster für einen guten Zweck
Anna Schurr und Anne Brahm verkeideten sich für die Aktion Tagwerk als Monster im Movie Park.Foto: Heinrich Jung

Kirchhellen. Gruseln für den guten Zweck – was im ersten Moment nach Widerspruch klingt, ist für die 20-jährige Anna Schnurr und Anne Brahm (18) Programm. Die beiden Abiturientinnen verwandelten sich für einige Stunden in furchterregende Ungeheuer, um das Halloween-Monster-Team im Movie Park zu unterstützen – und das nicht etwa, um Angst und Schrecken zu verbreiten, sondern vielmehr, um andere anzustiften, Gutes zu tun.

Projekte in Ruanda und Burundi

Denn eigentlich leisten Anna und Anne ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Aktion „Tagwerk“ und arbeiten mit viel Energie und Leidenschaft für die Kampagne „Dein Tag für Afrika 2013“. Die Idee der Aktion: Für einen Tag im Jahr tauschen Schüler in ganz Deutschland die Schulbank gegen das Berufsleben ein. Der Betrag, den sie so erwirtschaften, kommt dem „Human Help Network“ zugute, das Schul- und Bildungsprojekte in Ruanda, Burundi und Südafrika unterstützt. Bei ihrer „Berufswahl“ für diesen besonderen Tag, der 2013 am 18. Juni stattfindet, sind den Schülern fast keine Grenzen gesetzt – je kreativer, desto spannender. Als Koordinatorinnen und Organisatorinnen wollen Anna und Anne da mit gutem Beispiel vorangehen und den Schülern eine Inspiration sein – warum nicht auch als Halloween-Monster im Movie Park?

Bilder für Facebook

„Dieser Job ist definitiv etwas ganz Besonderes“, sind sich die Abiturientinnen Anne und Anna einig, „wir freuen uns auf jede Menge Spaß“. Doch der begann mit einer aufwändigen Schmink- und Umkleideaktion: „Wir mussten schon zwei Stunden vor Beginn des Jobs hier sein, um vorbereitet und eingewiesen zu werden“, erklärt Anne. Einige zerrissene Kleidungsstücke, dunkles Make-up und jede Menge Kunstblut – so verwandelten sich die beiden hübschen Blondinen in zwei schaurige Monster.

Mit frisch aufgepinselten Wunden und leichenblass geschminkten Gesichtern stand erst einmal eine Fotosession mit dem Smartphone auf dem Programm: „Wir brauchen Bilder für unsere Facebook-Seite. Damit erreichen wir die meisten Schüler“, meint Anna, „Wir können hier auch konkret schreiben: Wäre das nichts für euch? Hättet ihr nicht Lust, euch etwas Ähnliches auszudenken?“ Anna, Anne und ihre derzeit vier FSJ-Kollegen bei „Aktion Tagwerk“ betreuen die Kampagne „Dein Tag für Afrika 2013“ übrigens komplett allein. Dazu gehört auch, Werbe-Touren durch Schulen in ganz Deutschland zu planen und immer neue, kreative Ideen für Beispiel-Jobs zu entwickeln.

„Wir waren Haifische füttern im Sea Life Königswinter und hatten Komparsenrollen in der TV-Serie ‚Verbotene Liebe‘ “, berichtet Anne – dennoch: In so eine Zombie-Rolle schlüpft man nicht alle Tage. „Unsere vier FSJ-Kollegen sind wohl ziemlich neidisch auf uns. So einen coolen Job hatten sie noch nicht“, grinsten die frisch gebackenen Movie-Park-Monster Anna und Anne.

Von Christina Banner



Kommentare
Aus dem Ressort
So soll’s sein: Alle singen mit im Brauhaus
6. Bottroper Chortage
Offenes Singen mit der Duisburger Sängerin Anja Lerch. Fre4itag folgt das Konzert der Kirchhellener Chöre.
„Wir wollen keine Trübsal blasen“
Kultur
Markus Kiefer und Dorit Meyer-Gastell brachten im Hof Jünger das deftige Stück „Villon und Margot“ des französischen Dichters des Spätmittelalters, François Villon, auf die Bühne. Es entstand ein Lebensbild einer Zeit, die nur scheinbar weit weg von uns liegt.
Frisch gesegnet – der neue Kunstrasenplatz am Sensenfeld
Eröffnung
Vertreter aus Politik, Sport und Verwaltung und viele Bürger kamen zur offiziellen Einweihung des Sportplatzes in Grafenwald. Pfarrer Manfred Stücker segnete den neuen Platz und viele Bürger nutzten die Chance, sich die neue Multifunktionsanlage anzuschauen.
Tanzsportclub „Harmonie“ bietet kostenlose Workshops an
Freizeit
Erwachsene und Kinder können Musical-Dance und Hip-Hop ausprobieren. Die Kirchhellener Tänzerinnen und Tänzer gehen unter die Leute, um ihren Club vorzustellen.
Golfer schlagen fürs Kinderdorf Bottrop in Gambia auf
Benefizaktion
Die Startgelder beim Benefiz-Turnier des Golfclubs „Schwarze Heide“ fließen aufs Konto des Hilfsvereins „Kinderdorf Bottrop in Gambia“. Die Spenden dienen der Betreuung von Kindergartenkindern und der Ausbildung von Jugendlichen in einer Technical High School nahe der Provinzhauptstadt Brikama..
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Brezelumzug 2014
Bildgalerie
Volksfest
Schützenumzug
Bildgalerie
Trubel im Dorf
kullinarische Landpartie
Bildgalerie
Lecker Essen
Cheerleading Championship
Bildgalerie
Movie Park