Das aktuelle Wetter Bottrop 23°C
Konzerte

Karten für Flugplatz-Festivals sind heiß gefragt

16.03.2016 | 17:54 Uhr
Karten für Flugplatz-Festivals sind heiß gefragt
Das Festivalgelände am Flugplatz wird trotz großer Karten-Nachfrage nicht vergrößert für die Open Airs im Sommer.Foto: Hans Blossey

Veranstalter melden gute Vorverkaufszahlen für „Out4Fame“ und „Ruhrpott Rodeo“ im Sommer. Eine Erweiterung des Gelände werde es aber nicht geben

Die Veranstalter der beiden Freiluft-Festivals am Flugplatz Schwarze Heide melden eine große Ticketnachfrage bereits mehr als vier Monate vor den Konzertterminen. Überlegungen, deshalb das Veranstaltungsgelände auszuweiten, hat Veranstalter Alex Schwers auf WAZ-Anfrage eine Absage erteilt: „Wir werden das Festival nicht vergrößern.“

In den Vorjahren hatte das Punkfestival „Ruhrpott Rodeo“ zu Pfingsten stattgefunden, das Hiphop-Festival „Out4Fame“ zwei Wochen später. Beide Veranstalter hatten die selbe Infrastruktur wie Zelte, Toiletten, die beiden 16 und 10 Meter breiten Bühnen und Technik nach einander genutzt. Das wird auch dieses Mal so sein, weil es Zeit und Kosten spart.

Wegen dieser Kooperation hatten die Macher des „Out4Fame“-Festivals mitziehen müssen, als Rodeo-Veranstalter Alex Schwers aus Gladbeck sein Festival von Pfingsten weg in den Hochsommer verlegte. Begründung: Über Pfingsten seien einfach zu wenige gute Live-Acts auf dem Mark. Das Ruhrpott Rodeo wird in diesem Jahr vom 5. bis 7. August stattfinden, das Festival „Out4Fame“eine Woche früher vom 29. bis 31. Juli.

Für beide Veranstalter hat sich die Verlegung als Glücksgriff erwiesen. Er habe ja auf mehr und zugkräftigere Bands im August gehofft, sagte Schwers Ende Februar. „Dass es aber so fett werden wird, haben wir nicht gedacht.“ Unter anderem kommen „NOFX“, „WIZO“, „Suicidal Tendencies“, „Lagwagon“ sowie Ehemalige der legendären Band „Black Flag“.

„Der Vorverkauf läuft gerade total gut“, sagt Schwers. „Es sieht so aus, als ob wir ausverkauft würden.“ In einigen Wochen will er „noch ein paar richtig starke Bands“ ankündigen und mitteilen, wer an welchem Tag spielt. „Dann geht der Run auf die Tagestickets los.“ Gut drei Viertel der Besucher, schätzt er, werden auf dem Festivalgelände campen.

Trotz des Andrangs auf die Karten werde es keine Vergrößerung des Festivals geben: „Wenn alle Karten weg sind, sind sie weg. Der Aufbau bleibt der gleiche wie in den letzten Jahren.“

Auch Carlos Wind vom Festival „Out4Fame“ freut sich über eine starke Nachfrage. Kein Wunder: Seine Top-Acts Sido und Haftbefehl haben im Dezember die Essener Grugahalle ausverkauft. Jetzt kommen „Kool Savas“ und weitere US-Formationen dazu. Wind rechnet mit täglich 10 000 Besuchern bei dem auf drei Tage ausgeweiteten Festival. Was sich im vergangenen Jahr spontan entwickelt hat, ist diesmal fest im Programm: eine Party am Abend vor dem Festival.

Kai Süselbeck

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Gala
Bildgalerie
Kinderferienzirkus
Kirchhellen aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Hunderennen
Bildgalerie
Hund
Kirchhellentag
Bildgalerie
Dorfgemeinschaft
article
11658587
Karten für Flugplatz-Festivals sind heiß gefragt
Karten für Flugplatz-Festivals sind heiß gefragt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/kirchhellen/karten-fuer-flugplatz-festivals-sind-heiss-gefragt-id11658587.html
2016-03-16 17:54
Kirchhellen