Das aktuelle Wetter Bottrop 12°C
Freiwillige Feuerwehr Feldhausen

Ein Löschfahrzeug namens „Schang“

14.06.2010 | 14:42 Uhr
Ein Löschfahrzeug namens „Schang“
Zu Ehren von Johannes „Schang“ Berger (Porträtbild in der Mitte) erhielt das neue Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuer Feldhausen den Namen „Schang“.

Feldhausen. Die Freiwillige Feuerwehr Feldhausen ist seit Samstag bestens für ihre Einsätze gerüstet: Zu ihrem 70. Geburtstag konnten die Freiwilligen ein hochmodernes Löschfahrzeug in Betrieb nehmen. Das neue 290 PS starke und 12 Tonnen schwere Fahrzeug LF 16/20 ist mit Allem ausgerüstet, was zur Brandbekämpfung und zur technischen Hilfeleistung benötigt wird. Mit 2400 Litern Wasser Fassungsvermögen bedeutet es das Aus eines jeden Feuers. Das „Multifunktionsfahrzeug“ wurde für das bisherige Tanklöschfahrzeug und den ausrangierten Rüstwagen in Dienst gestellt.

Wer schon immer mal in einem der riesigen Fahrzeuge der Feuerwehr sitzen wollte, hatte Samstag am Tag der offenen Tür Gelegenheit dazu. Die Auswahl bei der Ortswehr 18 in Feldhausen war groß. Und man konnte sogar selbst Hand anlegen: Mit Hilfe eines Schere-Spreitzer-Kombi-Gerätes durften auch die Laien mal ein Schrottauto wortwörtlich auseinander nehmen.

Neben vielen Ausstellungstücken wie der original Handfeuerlöschspritze aus den 40er Jahren, den Feuerwehr- und Rettungsfahrzeugen und einem bunten Kinderprogramm konnte man die freiwilligen Feuerwehrleute auch in Aktion erleben. Zusätzlich zu den üblichen Lösch-Vorführungen wurde den Zuschauern auch gezeigt, wie mit der Handspritze, der „Alten Oma“ vor 70 Jahren gelöscht wurde.

Erinnerung an
die Gründerjahre

Pünktlich um 16 Uhr wurde das neue Schmuckstück der Wache vorgefahren. Zunächst bekam das Löschgruppen-Fahrzeug den Segen von Pastor Kaußen, mit den Worten, dass „dieses Fahrzeug dazu da ist, den Menschen zu helfen, die in Not geraten, sei es durch Brände“ oder andere Schicksalsschläge; Pastor Kaußen taufte das LF 16/20 mit Weihwasser. Paul Ketzer, erster Beigeordneter der Stadt Bottrop, überreichte den Wagenschlüssel an Branddirektor Heinz-Jürgen Banner, der betonte, wie „wichtig die ehrenamtliche Arbeiten der freiwilligen Feuerwehrleute für die Stadt sind.“ In den 70 Jahren, die die Ortswehr besteht, habe sich natürlich viel geändert, „aber die Motivation und Bereitschaft der freiwilligen Helfer ist gleich geblieben.“

Zur Besiegelung der Fahrzeug-Übernahme wurde der Schlüssel an Ortswehr-Führer Heiner Möllmann weitergereicht, der dem LF noch feierlich seinen Namen gab. Das Fahrzeug wurde auf den Namen „Schang“ getauft, dem Spitznamen von Johannes Berger, früheres Mitglied der Ortswehr Feldhausen. Zudem sollte der Name an jene Kameraden der Ortswehr erinnern, die 1940 die Freiwillige Feuerwehr Feldhausen gegründet hatten. Genaues Gründungsdatum ist der 10. Juni 1940.

Aktuell zählt die Ortswehr 24 aktive Mitglieder. Die Riege unterstützt die Berufsfeuerwehr Bottrop bei Großbränden und ist zusätzlich auch für den Brandschutz im Movie Park Germany zuständig.

Marina Jakubowski



Kommentare
Aus dem Ressort
Kirchhellen, Feldhausen, Grafenwald: Das neue Netz ist fertig
Glasfaser
Seit April hat die Telekom in Kirchhellen-Mitte, Feldhausen und Grafenwald46 neue Schalthäuser aufgestellt und sieben Kilometer Glasfaser verlegt. Das Tempo im Netz steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde
Eine Messe maßgeschneidert für Hochzeitspaare
Trau Dich
Aussteller präsentieren im Brauhaus Kirchhellen neben Kleidung auch Schmuck, Blumen, alles fürs Festessen und Reiseangebote für die Flitterwochen. Was trägt der Herr bei der Trauung? Einen schwarzen Anzug, Stresemann, Smoking, Cut oder Frack.
Bei der Benefizaktion für Äthiopien herrscht viel Betrieb
Hof Jünger
Der Arbeitskreis der Karl-Heinz-Böhm-Stiftung „Menschen für Menschen“ freut sich über ordentlichen Erlös. Auch Schüler setzen sich im Kirchhellener Kulturzentrum Hof Jünger für die Äthiopien-Hilfe des verstorbenen Schauspielers ein.
Verkehrswacht warnt: Bauernplatten und Wildwechsel
Verkehr
Polizei und Verkehrswacht erinnern an die Gefahren der dunklen Jahreszeit. Die goldene Regel für Fußgänger und Radler: Sehen und gesehen werden
Anwohner geben Ratten-Alarm auf Spielplatz in Kirchhellen
Schädlingsbefall
Rattenalarm in Kirchhellen. Seit zwei Wochen sollen die Nagetiere in den Böschungen rund um den Spielplatz an der Mutter-Teresa-Straße siedeln. Nachbarn haben die Stadt aufgefordert etwas zu unternehmen. Die hat auch bereits Köder im Kanalsystem ausgelegt und prüft jetzt weitere Maßnahmen.
Umfrage
Würde Ihnen ein Feierabendmarkt in Bottrop in der Zeit von 16 bis 20 Uhr gefallen?

Würde Ihnen ein Feierabendmarkt in Bottrop in der Zeit von 16 bis 20 Uhr gefallen?

 
Fotos und Videos
Brauhaus am Ring
Bildgalerie
Hochzeitsmesse
Halloween Fest
Bildgalerie
Horror
Brezelumzug 2014
Bildgalerie
Volksfest
Schützenumzug
Bildgalerie
Trubel im Dorf