Das aktuelle Wetter Bottrop 14°C
Feldhausen

Bürger-Demo gegen Gertskamp

29.11.2011 | 18:49 Uhr
Bürger-Demo gegen Gertskamp
Bürger aus Feldhausen demonstrierten gegen das Neubaugebiet Gertskamp vor der Bezirksverwaltung und während der Sitzung der Bezirksvertretung. Foto: Franz Naskrent / WAZ FotoPool

Richtig eng wurde es in der Bezirksvertretung Kirchhellen: 50 Bürger aus Feldhausen begnügten sich nicht mit einem Protest draußen vor der Tür – sie zogen mit ihren Transparenten und Argumenten auch in den Sitzungssaal. Ihr Ziel: Sie wollen das Bauvorhaben „Gertskamp“ zu Fall bringen, auch noch nach dreieinhalb Jahren.

Denn so lange ruhte die Planung für das von Anbeginn umstrittene Baugebiet im Anschluss an die neue Siedlung zwischen Mutter-Teresa-Straße und Liboriweg. So wie es gesetzlich vorgeschrieben ist; denn in dieser Zeit wurden nach dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan durch den Rat der Stadt im Juni 2008 die Stellungnahmen der Bürger und der Träger öffentlicher Belange (z.B. Bezirksregierung, RWW, RVR, Umweltamt) abgewartet. Auf dieser Basis werden jetzt die Gutachten erstellt – bezahlt vom Investor, der Helmke-Immobilien GmbH. Die protestierenden Bürger sehen darin nichts anderes als „Gefälligkeitsgutachten“. Die Stadt betont lediglich die Kostenersparnis: Wer bauen will, soll auch die Gutachten bezahlen.

Doch auch die Fraktionen waren sich nicht einig. Obwohl es sich bei dem Tagesordnungspunkt nur um die Kenntnisnahme des Sachstandsberichtes zum Baugebiet handelte, wurde kontrovers diskutiert. Sigurd Köllner (Grüne) schlug vor, in einem Appell an den Rat das Bauvorhaben langfristig zu verschieben. Der selben Meinung war CDU-Ratsherr Ferdi Butenweg: „Am Schultenkamp und Tappenhof, an der Brentanostraße entstehen in Kirchhellen rund 800 Wohneinheiten.“ Das reiche zumindest für die nächsten fünf Jahre. Und er fürchte, dass Schule und Kindergarten in Feldhausen die vielen Kinder nicht aufnehmen könnten.

Sehr deutlich wurde dann FDP-Ratsfrau Ruth Becker. Sie fragte, warum es die Stadt auf einmal so eilig habe mit dem Bebauungsplanverfahren: „Drängt der Investor?“

Und durfte sich des Beifalls der Bürger sicher sein. Günter Klosta von der Initiative „Zukunft Feldhausen“ bestätigte, dass die Grundstücke sogar schon angeboten würden. Der stellv. Bezirksbürgermeister Bernhard Steinmann beendete schließlich die Diskussion, die durch Zwischenrufe der Demonstranten häufiger un-terbrochen wurde. Dabei hatte der Bezirk mehrheitlich festgestellt, den Bürgern kein Rederecht einzuräumen.

Nach Schätzungen von Oliver Schüttler (Planungsamt) ist nach Ablauf des Planungsverfahrens mit dem Bau eines ersten Hauses am Gertskamp nicht vor 2014 zu rechnen.

Franz Naskrent

Kommentare
01.12.2011
15:49
Bürger-Demo gegen Gertskamp
von G.Hoenes | #7

„Muppet-Show“ oder „Bottroper Figurentheater“? – Diese Frage stellte sich mir bei meiner ersten Teilnahme an einer Sitzung der Bezirksvertretung...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Bottrop-Kirchhhellen von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gala
Bildgalerie
Kinderferienzirkus
Kirchhellen aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
article
6119867
Bürger-Demo gegen Gertskamp
Bürger-Demo gegen Gertskamp
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/kirchhellen/buerger-demo-gegen-gertskamp-id6119867.html
2011-11-29 18:49
Kirchhellen