Das aktuelle Wetter Bottrop 10°C
Senioren

Alle haben etwas davon

15.08.2012 | 18:39 Uhr
Alle haben etwas davon
Monika Smolka (l.) bastelt mit Senioren des Caritas-Hauses St. Johannes Armbänder für den guten Zweck. Foto: privat

Kirchhellen. Der Name ist Programm. „Menschen für Menschen“ heißt die von Karlheinz Böhm gegründete Stiftung. Nun ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Kirchhellener Arbeitskreis der Stiftung und den Senioren im Caritas-Haus St. Johannes entstanden.

Gemeinsam basteln sie für den guten Zweck. So entstanden Freundschaftsbänder für Fußballfans in Schwarz-Rot-Gold oder in den Farben der Erzrivalen Schalke und Dortmund. Gläser werden zu Tischleuchten umfunktioniert und Blumentöpfe mit Serviettentechnik verschönert. „Wir haben in der letzten Woche mit der Zusammenarbeit begonnen. Die Begeisterung bei den Senioren war wirklich groß, sie haben mit vollem Eifer mitgebastelt“, erzählt Monika Smolka von der Stiftung.

„Wetten dass?“ war der Auslöser

Das Basteln dient aber nicht nur der Freude, sondern auch noch einem guten Zweck. Die Produkte werden im hauseigenen Laden der Senioreneinrichtung an der Gartenstraße verkauft. Der Erlös kommt Böhms „Äthiopienhilfe“ zugute. Smolka: „So haben alle etwas davon. Für die Älteren ist das ja auch ein tolles Gefühl. Zum einen, weil sie helfen können, zum anderen, wenn zum Beispiel mal Angehörige zu Besuch kommen und die dann sagen können: Guck mal, das habe ich gemacht.“ Auf die Idee ist Smolka gekommen, weil sie ehrenamtlich in der Wohnanlage vorliest. So habe sich das irgendwann ergeben. „Aber noch steckt ja alles in den Kinderschuhen“, sagt sie.

Zumindest das Projekt. Der Kirchhellener Arbeitskreis selbst existiert seit acht Jahren und hat 22 Mitglieder. Er ist in diesem Jahr sogar für den „Deutschen Engagementpreis“ nominiert.

Die Äthiopienhilfe wurde 1981 von Karlheinz Böhm gegründet. Auslöser war ein Auftritt bei „Wetten, dass?“. Seine These damals: Dass nicht „jeder dritte Zuschauer eine Mark, einen Schweizer Franken oder sieben österreichische Schilling für Menschen in der Sahelzone spendet“. So kam zumindest die erste gute Million zusammen (damals noch D-Mark).

Mit dem Geld wurden und werden Krankenhäuser, Schulen und Brunnen gebaut, und es werden Bildungsprogramme und Aids-Präventionen durchgeführt. „Es ist aber immer Hilfe zur Selbsthilfe“, erklärt Smolka das Prinzip.

Von Christian Vooren



Kommentare
Aus dem Ressort
Frisch gesegnet – der neue Kunstrasenplatz am Sensenfeld
Eröffnung
Vertreter aus Politik, Sport und Verwaltung und viele Bürger kamen zur offiziellen Einweihung des Sportplatzes in Grafenwald. Pfarrer Manfred Stücker segnete den neuen Platz und viele Bürger nutzten die Chance, sich die neue Multifunktionsanlage anzuschauen.
Tanzsportclub „Harmonie“ bietet kostenlose Workshops an
Freizeit
Erwachsene und Kinder können Musical-Dance und Hip-Hop ausprobieren. Die Kirchhellener Tänzerinnen und Tänzer gehen unter die Leute, um ihren Club vorzustellen.
Golfer schlagen fürs Kinderdorf Bottrop in Gambia auf
Benefizaktion
Die Startgelder beim Benefiz-Turnier des Golfclubs „Schwarze Heide“ fließen aufs Konto des Hilfsvereins „Kinderdorf Bottrop in Gambia“. Die Spenden dienen der Betreuung von Kindergartenkindern und der Ausbildung von Jugendlichen in einer Technical High School nahe der Provinzhauptstadt Brikama..
Jährlich grüßt das Sportabzeichen
Fitness
Seit seinem 18. Lebensjahr hat Hans-Ludwig Belle nicht mehr aufgehört. Die Leidenschaft zum Sport ist es, die ihn jedes Jahr dazu antreibt, sein Sportabzeichen abzulegen. Der 24. August dieses Jahres war Jubiläumstag: sein 50. Sportabzeichen - ohne Unterbrechung
Bei Modellfliegern dreht sich alles um den Flugtag
Freizeit
Der Modellflugverein „Bottroper R/C Club“ feierte sein 50-jähriges Bestehen mit einer Präsentation auf dem Vereinsgelände am Heidhof. Jetzt sucht der Vereinsvorstand Fotos für eine Galerie über das Ereignis.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Brezelumzug 2014
Bildgalerie
Volksfest
Schützenumzug
Bildgalerie
Trubel im Dorf
kullinarische Landpartie
Bildgalerie
Lecker Essen
Cheerleading Championship
Bildgalerie
Movie Park