Das aktuelle Wetter Bottrop 22°C

Geburtshilfe

Keine Wahl für Schwangere

11.08.2010 | 17:56 Uhr

Nach Erhöhung der Berufshaftpflichtversicherung für Hebammen auf 3700 Euro jährlich haben laut Deutschem Hebammenverband zehn Prozent der Geburtshelferinnen ihren Beruf zum 1. Juli aufgegeben. In Bottrop sind die Zahlen viel dramatischer.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Kinderferienzirkus
Bildgalerie
2. Galavorstellung
Spielplatz-Test
Bildgalerie
WAZ-Aktion
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Klärwerk Welheim
On Tour Vestische
Bildgalerie
WAZ-Serie
Aus dem Ressort
Jung-Rapper zeigen sich grenzenlos
Unterhaltung
Unter dem Motto „grenzenlos“ stellten jetzt sechs junge Rapper aus Bottrop auf der Bühne des „Spielraums“ ihren selbst geschriebenen Rap vor. Den Workshop des Fachbereichs Jugend und Schule der Stadt soll es auch im kommenden Jahr wieder geben.
‘Ohne uns Imker wären die Bienen weg’
Imker
In den Städten wird es eng für Wildbienen: 45 der 364 einheimischen Wildbienenarten sind in NRW bereits ausgestorben, 129 weitere akut gefährdet. Auch die Honigbiene könnte in freier Wildbahn, ohne die Pflege eines Imkers nicht überleben. Franz Beste vom Imkerverein Bottrop bringt es auf den Punkt:...
Tipps für Gartenbesitzer
Infobox
Honigbienen ernähren sich von offen blühenden Gehölzen und Stauden und benötigen ein durchgehendes Blütenangebot von April bis Oktober. Um die Lebensbedingungen von Wildbienen zu verbessern, sollten Nektar- und Pollenpflanzen, oder auch mediterrane Kräuter im Garten zu finden sein.
Bahn gilt als zäher Partner im Bezirk
Interview
Nachdem die Brücke Lütkestraße fertig ist, steht nun die Überführung Prosperstraße an. Der neue Bezirksbürgermeister im Süden stellt Forderungen. Außerdem Spricht Helmut Kucharski über Straßensanierungen, die die Bezirke nun auch in Angriff nehmen wollen.
Hitze sorgt für viel Arbeit im Rettungsdienst
Feuerwehr
Das Hitze-Wochenende hat bei der Feuerwehr für viel Arbeit gesorgt. Der Rettungsdienst war bei den hohen Temperaturen im Dauereinsatz. Von 30 Prozent mehr Einsätzen als üblich spricht Feuerwehrsprecher Christoph Lang.