Karnevalisten schauen besorgt aufs Wetter

Der Rosenmontagszug 2015.
Der Rosenmontagszug 2015.
Foto: Labus / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Montag um 9 Uhr steht noch eine Sicherheitsbesprechung an, dann entscheiden die Karnevalisten, ob der Zug loszieht. Sturmwarnung macht den Verantwortlichen Sorgen.

Bottrop.. Der Wetterbericht überwiegt für die Narren derzeit alles. Sieht es doch so aus, als könne pünktlich zum Rosenmontag ein Sturmtief auch über Bottrop hinwegfegen. Deshalb steht am Montagmorgen um 9 Uhr noch eine Sicherheitsbesprechung mit Polizei und Stadt an, dann wird endgültig entschieden, ob der Zug tatsächlich wie geplant stattfindet.

Claudia Adams vom Festkomitee ist optimistisch und hofft, dass alles gut geht. Gleichzeitig sagt sie auch, dass Windstärke acht der Grenzwert wäre. Problematisch seien eben die Aufbauten auf den Wagen, die sind besonders windanfällig, sagt sie.

Spielt das Wetter mit,setzt sich der Zug gegen 10.30 Uhr in Bewegung und zieht dann durch die Stadt. Gegen 12.30 Uhr werden die ersten Wagen am Rathaus erwartet. Dort versuchen die Narren dann das Rathaus einzunehmen – erfahrungsgemäß leistet die Stadtspitze Widerstand. Erstmals findet dann eine größere Party vor dem Rathaus statt.