Junge Funken holen acht Pokale nach Bottrop

Marie Klein (7) und Ben Adams (13,) Funkenmariechen und Tanzmajor der Kleinen Karnevalsgesellschaft, konnten 2014 insgesamt acht Pokale nach Bottrop holen.
Marie Klein (7) und Ben Adams (13,) Funkenmariechen und Tanzmajor der Kleinen Karnevalsgesellschaft, konnten 2014 insgesamt acht Pokale nach Bottrop holen.
Foto: Labus / FUNKE Foto Servises
Was wir bereits wissen
Die Kleine Karnevalsgesellschaft Bottrop blickt auf ein erfolgreiches Turnierjahr 2014 zurück. Marie Klein und Ben Adams lagen ganz weit vorne.

Bottrop..  Auf ein erfolgreiches erstes Turnierjahr mit acht Pokalen für die Solisten Marie Klein und Ben Adams kann die Kleine Karnevalsgesellschaft Bottrop zurück blicken, denn Gold- und Silberpokale gingen nach Bottrop.

Gleich zwei Pokale brachten Marie Klein und Ben Adams von der Kleinen Karnevalsgesellschaft 1958 e.V. nämlich vom 11. Niederrheinischen Garde- und Schautanzfestival 2014 aus Grefrath mit. Die erst siebenjährige Marie Klein eroberte als jüngste Teilnehmerin in der Kategorie Garde-Solo Schüler im Alter von 6-10 den 1. Platz und Ben Adams (13) setzte sich erfolgreich als einziger Junge gegen seine Mitbewerberinnen in der Kategorie Garde-Solo Jugend durch und errang den stolzen 2. Platz.

Zwei Sitzungen im Saalbau

Für die beiden talentierten Gardetanz-Solisten ist das erste Turnierjahr ein richtiges Novum. Gleich acht Pokale aus Deutschland und Belgien stehen nun in ihren Vitrinen.

Marie Klein begann ihre Tanzkarriere erst vor anderthalb Jahren in der Bambinigarde der Kleinen Karnevalsgesellschaft. Ihre Trainerin Michelle Lenk erkannte schnell das außergewöhnliche Talent des kleinen Mädchens und begann im Sommer 2013 mit Marie das Training als Solistin.

Schon bei ihrer zweiten Turnierteilnahme im April 2014 in Korschenbroich holte sich Marie Klein mit 200 Punkten den Gesamtsieg und sicherte sich damit Platz 1. Gleich eine Woche später folgte der nächste erste Platz beim 3. Tanzturnier der Oppumer Prinzengarde in Krefeld. Einen hervorragend dritten Platz gab es dann Anfang November beim Internationalen Tanzturnier der Karnevalspolizei in Raeren/Belgien: Platz eins und zwei gingen an die belgischen Mariechen, alle deutschen Mariechen hat Marie souverän hinter sich gelassen.

Michelle Lenk trainiert die Kinder

Der Kinderprinz der Stadt Bottrop in der Session 2012/2013 und Solomajor Ben Adams tanzt seit 2009 unter der Leitung von Michelle Lenk in der Juniorengarde der KKG Bottrop. Er wird seit anderthalb Jahren zusätzlich von der mehrfachen deutschen Meisterin im Gardetanz, Jadranka Uliczka aus Köln im Solotanz trainiert.

Ben ertanzte den ersten Silberpokal bei seinem ersten Turnierauftritt in der Sparte „Schüler Solotanz“ ebenfalls im April beim 3. Tanzturnier der Oppumer Prinzengarde in Krefeld und ließ dort gleich zehn Solomariechen hinter sich. Auf dem „Helmut-Manka-Gedächtnisturnier 2014“ am 19. Oktober in Dortmund belegte er gleich zweimal den ersten Platz. Als Solotänzer in der Sparte „Junioren Tanzmajor“ und in der Sparte „Junioren Tanzpaar“ mit seiner Tanzpartnerin Johanna Wesselmecking (13). Der Schüler brachte somit zwei Goldpokale nach Bottrop.

Jury bewertet Leistung der jungen Tänzer

Michelle Lenk, die Trainerin der Kleinen Karnevalsgesellschaft, ist begeistert von ihren jungen Schützlingen. Sie trainiert seit vier Jahren die Kinder der Karnevalsgesellschaft und weiß, wie anspruchsvoll besonders bei Turnieren das Gardetanzen ist.

„Das ist richtig athletischer Tanzsport und hat mit den meisten Tänzen bei vielen Karnevalsveranstaltungen nicht mehr viel zu tun. Mit so einem großen Erfolg im ersten Turnierjahr haben wir nicht gerechnet. Ich bin so stolz auf unsere Solisten“, freut sie sich.

Die hochkarätig besetzten Jurys bewerten neben der Choreografie und der Musik, der Schwierigkeit und der Synchronität bei Gruppen, Solisten und Paaren auch das Kostüm und das Gesamterscheinungsbild. Je nach Turnier wird nach den Regeln der beiden großen Verbände des Garde- und Showtanzes bewertet, dem Bund Deutscher Karneval (BDK) und dem Deutschen Verband für Garde- und Schautanzsport (DVG). Bei Freundschaftsturnieren wird frei nach beiden Regelwerken bewertet.