Josef Tränklers Puppenbühne in Batenbrock

Josef Tränklers Puppenbühne ist in der kommenden Woche mit einer neuen Geschichte zu Gast in Batenbrock.

In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde René oder der Hase Cesar erleben ein neues spannendes Abenteuer. Mit Josef Tränklers traditionellem Handpuppenspiel will die Kompanie bewusst einen Gegenpol zur modernen Technik setzen, die nur eingesetzt wird, wenn es um Musik, oder Lichteffekte geht. Die Kinder werden stets in das Stück mit einbezogen. Gespielt wird mit original Hohnsteiner Handpuppen, die etwa 70 Zentimeter groß sind, so dass sie auch von den hinteren Reihen gut erkennbar sind.

Natürlich sind die breiten Bühnenbilder, wie die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald oder der verzauberte Wald der Hexe Medusa handgemalt und farbenfroh.