Jessica Burri setzt Steine und Wasser als Klangeffekte ein

Jessica Burri spielt in St. Johannes das Dulcimer.
Jessica Burri spielt in St. Johannes das Dulcimer.
Foto: Gemeinde St. Johannes
Was wir bereits wissen
Die Sopranistin gibt ein Konzert in St. Johannes. Dazu bringt sie Sie bringt ungewöhnliche Instrumente mit, etwa das altenglische Saiteninstrument Dulcimer. Der Eintritt ist frei.

Bottrop..  Unter dem Motto „Musik der Sphären“ findet am Sonntag, 1. Februar, um 17 Uhr ein Konzert mit Jessica Burri (Sopran und Dulcimer) in der Boyer Kirche St. Johannes an der Johannesstraße 34 statt. Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.

Jessica Burri singt und spielt eigene zeitgenössische, meditative Kompositionen, zum Teil solistisch, zum Teil mit einem kleinen Ensemble. Sie bringt ungewöhnliche, klangvolle Instrumente mit: das altenglische Saiteninstrument Dulcimer, Klangschalen oder Barchimes. Eine Besonderheit sind die beiden Flöten, die sie spielt, die Holz-Okarina und die indianische Flöte, die sie zum ersten Mal in einem eigenen Werk einsetzt. Auch werden Dinge des Alltags – Steine und Wasser – als Klangeffekte eingesetzt. Viele der Instrumente, insbesondere die Klangschalen, haben auf Menschen eine heilende, meditative Wirkung.

Eigene Kompositionen

Jessica Burri ist in den USA geboren und studierte nach dem Besuch der Eastman School of Music an der Musikhochschule Köln. Seit vielen Jahren tritt sie als Sopranistin in Deutschland und anderen Ländern Europas mit eigenen Kompositionen auf und kreiert auch zusammen mit anderen Künstlern besondere Arrangements für die verschiedensten Anlässe. So trat sie unter anderem auch vor König Carl Gustav und Königin Silvia von Schweden auf.

Ihre besondere Liebe gilt dem Spiel des Hammered Dulcimer, einem historischen Saiteninstrument. Ähnlich wie eine Zither gezupft oder mit feinen Hämmerchen geschlagen, entfaltet sich ein Klangspektrum, das seine Hörer durch den besonderen Obertonreichtum fasziniert und verzaubert. Vermutlich ist Jessica Burri die einzige klassische Sängerin, die sich selbst auf dem Dulcimer begleitet. Sie hat sich auf eine besondere Kunst des Erzählens spezialisiert: Sie entwickelt musikalische Programme, in denen sie Geschichten, Märchen und auch biblische Texte erzählt, musikalisch arrangiert, mit Gesang und Klängen gestaltet und untermalt und sich selbst mit dem Dulcimer begleitet.