Initiativen demonstrieren gegen A 52

Das Netzwerk der Bürgerinitiativen gegen den Bau der A 52 plant aus Anlass der WAZ-Veranstaltung mit NRW-Verkehrsminister Michael Groschek zum Autobahnbau am kommenden Dienstag, 3. Februar ab 17.30 Uhr eine Demonstration vor dem Martin-Luther-Forum an der Bülser Straße 38 in Gladbeck und ruft die Autobahn-Gegner zur Teilnahme auf. „Zeigen Sie Verkehrsminister Groschek wie der tatsächliche Bürgerwille aussieht“, fordert Anita Porwol für die IG Stoppt A 52 zum Mitmachen auf.

Denn die in Gladbeck stattfindende WAZ-Diskussion zum Bau des Autobahnkreuzes A2/A52 unweit von Schloss Wittringen sei auch für Bottroper Bürger von hoher Bedeutung. „Wenn das neue Kreuz gebaut wird, wird auch der Bau des geplanten Bottroper Abschnitts der A 52 wahrscheinlicher“, meint Anita Porwol. Somit seien jetzt auch die Bottroper Bürger gefragt.

Seit dem 7. Januar liegen die Pläne in Gladbeck und im Bottroper Rathaus aus. Jedermann, der sich betroffen fühlt, kann Einwendungen abgeben. Die Gladbecker Bürger haben sich im März 2012 bei einem Ratsbürgerentscheid gegen den Ausbau der B 224 zur A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet entschieden.