Immer mehr Hörer schalten Radio Emscher Lippe online ein

Radio Emscher Lippe-Chefredakteur Ralf Laskowski freut sich, dass immer mehr Hörer sich über einen Online-Stream dazu schalten.
Radio Emscher Lippe-Chefredakteur Ralf Laskowski freut sich, dass immer mehr Hörer sich über einen Online-Stream dazu schalten.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der Sender freut sich über hohe Zuwachsraten in Bottrop, Gladbeck und Gelsenkirchen beim Live-Stream und plant mehr multimediale Angebote.

Bottrop.. Radio Emscher Lippe wird immer häufiger online gehört – freuen sich die Radio-Macher. Immer öfter würden sich die Menschen in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen über einen Online-Stream zu Radio Emscher Lippe dazu schalten.

Im ersten Quartal des Jahres habe es im Monat durchschnittlich mehr als 118 000 Zugriffe auf den Live-Stream des Senders gegeben, teilen die Radio-Macher mit. Das seien 24 Prozent mehr als noch im letzten Quartal des Vorjahres. Das ergeben Zahlen, die jetzt in der „ma IP Audio 2015 II“ veröffentlicht und erstmals auch für Radio Emscher Lippe ausgewiesen wurden.

Online-Hörer sind länger dabei

Die Online-Hörer von Radio Emscher Lippe seien zudem überdurchschnittlich lange dabei. Im Monatsschnitt würden die Online-Hörer des Lokalradios für Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen anderthalb Stunden lang dem Live-Stream zuhören – das sind rund 25 Minuten mehr als im Schnitt aller Online-Audio-Streams in Deutschland.

„Für mich ist das ein deutlicher Beleg dafür, dass unsere seit Jahren eingeschlagene Online-Strategie richtig ist. Radio Emscher Lippe hat schon sehr frühzeitig darauf gesetzt, sich in den gängigen Online-Angeboten zu etablieren, weil sich die Mediennutzung der Menschen in den vergangenen zehn Jahren stark gewandelt hat“, erklärt Radio Emscher Lippe-Chefredakteur Ralf Laskowski. „Neben Angeboten in den sozialen Netzwerken facebook, Twitter und Google+, einem eigenen Video-Kanal bei Youtube sowie einer aktuellen Homepage gehört auch ein breit aufgestelltes Streaming-Angebot für Radio Emscher Lippe einfach dazu, um immer nah an seinen Hörern zu sein“.

Radio Emscher Lippe ist online inzwischen nicht nur über die Senderhomepage zu empfangen, sondern u.a. auch über die Sender-App (für iPhone und Android) und das neue Angebot radioplayer.de, in dem die Radioangebote von immer mehr deutschen Radiostationen zusammengefasst sind.

Weitere Angebote geplant

„Damit ist aber bei uns noch lange nicht das Ende der multimedialen Entwicklung erreicht“, ergänzt Radio Emscher Lippe-Chefredakteur Ralf Laskowski. „Aktuell arbeiten wir an der nächsten Erweiterung unseres multimedialen Angebots. Ich hoffe, dass wir schon in wenigen Wochen soweit sein werden und den Hörern in unserem 25. Jubiläumsjahr ein weiteres sehr interessantes Angebot machen können. Außerdem beobachten wir die schnellen Änderungen im Medienmarkt sehr aufmerksam und prüfen laufend neue Angebote“, erklärt Ralf Laskowski.