Ikea informiert Bottroper über neues Möbelhaus

Schwedisches Unternehmen lädt Anwohner im August zu Versammlung ein. Stadt Bottrop gibt schon jetzt Auskunft.

Bottrop..  Der Ikea-Konzern will sein neues Möbelhaus auf dem Kraneburger Feld an der B 224 spätestens im August 2018 eröffnen. Baubeginn auf dem etwa 110 000 Quadratmeter großen Grundstück soll spätestens Anfang 2018 sein.

Startschuss für Bauplanung

Der Startschuss für die Planungen des Möbelhauses mit einer Verkaufsfläche von 25 500 Quadratmetern ist jetzt im Ratsausschuss für Stadtplanung gefallen. Die Ratsparteien stimmten dem Projekt mit großer Mehrheit zu. Ende September wird der Rat endgültig den Weg frei machen. Erfahrungen aus Projekten des Klimaschutz-Modellprojektes „Innovation City“ will Ikea für seinen Bau berücksichtigen.

„Das schwedische Unternehmen wird seiner Zusage für eine umfassende Beteiligung der Bürger an dem Bauprojekt allerdings schon vorher Taten folgen lassen“, stellt Stadtsprecher Andreas Pläsken erfreut fest. So möchte Ikea bereits vor Beginn der offiziell ohnehin vorgeschriebenen Bürgerbeteiligung den Anwohnern und auch weiteren Interessierten bei einer ersten Informationsveranstaltung einen Überblick über den Stand der Vorbereitungen für die neue Niederlassung geben. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, will Ikea in der zweiten August-Hälfte zu dieser Veranstaltung in eine Lokalität in der Boy einladen.

Ansprechpartner der Verwaltung

Auch die Stadtverwaltung setzt auf eine möglichst frühe Information der Bürger. „Sollten Anwohnern bereits vor der Informationsveranstaltung Fragestellungen auf den Nägeln brennen, so ist im Stadtplanungsamt Oliver Schüttler der Ansprechpartner“, teilte der Stadtsprecher mit. Bei Fragen zu Ikea ist Oliver Schüttler unter der Rufnummer 02041/70-3728 oder per E-Mail zu erreichen: oliver.schuettler@bottrop.de

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE