Ikea eröffnet Filiale in Bottrop - 150 neue Arbeitsplätze

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der schwedische Konzern will in Bottrop ein Möbelhaus eröffnen. Die Verhandlungen über die Ansiedlung laufen schon viele Jahre. Jetzt ist alles klar.

Bottrop.. Der schwedische Konzern Ikea wird eine Filiale in Bottrop eröffnen. Die Rede ist von 150 Arbeitsplätzen, die dort entstehen. Einzelheiten zum Standort der Filiale, aber auch zum Baubeginn oder Eröffnungstermin wollen Ikea und die Stadt am Dienstag auf einer Pressekonferenz bekannt geben.

Man kann jedoch davon ausgehen, dass die Filiale im Bereich der B 224 und der A 42 entstehen wird. Schon seit langen war das Unternehmen auf der Suche nach einem Standort in der Nähe der Autobahn. Zuletzt waren neben Bottrop noch Herne und Castrop-Rauxel im Gespräch. Gelsenkirchen hatte einen möglichen Ikea-Standort im Dezember bereits anderweitig vergeben.

Bereits im Jahr 2012 hatte Ikea bestätigt, dass Bottrop im Zuge der Expansion zu „einer Hand voll“ der Kandidaten entlang der A 42 gehöre. Die Nähe zu den Häusern Duisburg und Essen sehe das Unternehmen nicht als Problem. Eine Marktanalyse habe gezeigt, dass es genug Potenzial in diesem Ballungsraum gebe. so die Ikea-Sprecherin damals zur WAZ. Die Nähe zu Ostermann sehen beide Seiten als Ergänzung.