Das aktuelle Wetter Bottrop 20°C
Soziales

Hohe Anforderungen an Pflegeeltern

09.10.2012 | 15:52 Uhr
Hohe Anforderungen an Pflegeeltern
Alltag mit Pflegekindern.....Foto: Ute Gabriel

Bottrop. Nicht immer sind leibliche Eltern in der Lage, für ihre Kinder zu sorgen. Dann ist Handeln angesagt und das Jugendamt kümmert sich zum Wohl des Kindes um eine Lösung. Im Stadtgebiet leben derzeit rund 150 Kinder in 130 Pflegefamilien. „Der Bedarf ist sehr groß und steigt seit Jahren an“, sagt Rainer Heynowski, Leiter des allgemeinen und besonderen sozialen Dienstes des Jugendamtes. „Vielschichtige Probleme wie Arbeitslosigkeit, Alkohol- und Drogenkonsum, Depressionen, finanzielle Probleme, mangelndes soziales Netz und Behandlungsuneinsichtigkeit kommen immer öfter zusammen und erzeugen einen Teufelskreis, der dazu führt, dass leibliche Eltern ihre Kinder nicht mehr versorgen können.“

Dabei sind nicht nur kleine Kinder betroffen, sondern meist ältere Mädchen und Jungen, die bedingt durch die Situation, starke Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Eine geeignete Pflegefamilie für die Kinder zu finden, ist eine große Aufgabe. „Der alleinige Wunsch, ein Pflegekind zu sich zu nehmen, reicht nicht aus“, erläutert Heynowski. „Es muss alles passen.“

Die Pflege für ein Kind können sowohl Paare, wie Einzelpersonen im Alter zwischen 25 und 45 Jahren übernehmen. „Das sind keine starren Grenzen. Wichtig ist, dass das Kind eine Perspektive hat“, so Heynowski. Zudem muss ausreichend Wohnraum sowie ein gesichertes Einkommen vorhanden sein, Gesundheitszeugnis und erweitertes Führungszeugnis müssen vorgelegt werden, die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und zu Umgangskontakten mit den leiblichen Eltern müsse gegeben sein. Um eine geeignete Pflegefamilie für ein Kind zu finden, arbeitet das Bottroper Jugendamt eng mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zusammen und sucht zudem über Stadt- und Landesgrenzen hinaus. Zudem begleitet und kontrolliert das Jugendamt, das in der Regel die Vormundschaft hat, die Familien bis zur Volljährigkeit des Pflegekindes.

Pflegeeltern gesucht

Derzeit sucht das Jugendamt für fünf Kinder zwischen fünf und acht Jahren eine geeignete Pflegefamilie. Der Bedarf an Pflegefamilien ist sehr hoch, insbesondere für ältere und schwierige Kinder. Weitere Infos gibt es unter www.bottrop.de und unter Tel: 7036-20, 7037-85 und 7037-95.

Andrea Kleemann



Kommentare
Aus dem Ressort
Vier tolle Tage steht ganz Kirchhellen kopf
Brauchtum
Der Countdown zum Schützen- und Brezelfest in Kirchhellen läuft. In einer WAZ-Serie können Sie bis zum Festauftakt jetzt täglich etwas über Schützen und Brezelbrüder lesen. Hier erinnert der Chronist der Brezelgesellschaft an die Anfänge eines einzigartigen Festes.
Sieben Kunstpositionen und ein Jazz-Konzert
Kultur
Die Ausstellung „Rapprochement - Annäherung“ mit Arbeiten von sieben Künstlern aus Bottrops Partnerstadt Tourcoing wird Sonntag um 11 Uhr eröffnet. Danach gibt es ein Jazz-Konzert des bekannten deutsch-belgischen Trios „Sounds and Grooves“.
Bottrop braucht mehr Flüchtlingsheime
Gesellschaft
Die wachsende Zahl an Flüchtlingen stellt die Stadt vor Herausforderungen. Bis Ende Juli haben um die 100 neue Asylbewerber Zuflucht gesucht. Ihre Familien in Wohnungen unterzubringen, stößt an Grenzen. Die Stadt will nun ihre Flüchtlingsheime renovieren und ein neues in der Körnerschule einrichten.
„Vonderort ist eine Gemeinschaft“
WAZ Quartier-Visite
Die Menschen in Vonderort lieben ihren Stadtteil und beschweren sich am WAZ-Mobil über schlechte Infrastruktur. Das geplante Seniorenheim der Malteser soll in Zukunft neue Impulse setzen und Anreize schaffen.
Ökoprofit-Projekt - 13 Unternehmen stiegen im Jahr 2014 ein
Umwelt
Anfang des Jahres stiegen 13 Unternehmen aus der Region in das Ökoprofit-Projekt der vier Ruhrgebietsstädte Bottrop, Gelsenkirchen, Gladbeck und Herne ein. Sie haben damit begonnen, ökologisch zu denken und zu handeln und gewinnen dabei - 300.000 Euro an Energie-Ersparnissen konnten erzielt werden.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
BSV Andreas Hofer
Bildgalerie
Vogelschießen
Stenkhoffbad
Bildgalerie
Beachparty
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie