Das aktuelle Wetter Bottrop 5°C
Soziales

Hohe Anforderungen an Pflegeeltern

09.10.2012 | 15:52 Uhr
Hohe Anforderungen an Pflegeeltern
Alltag mit Pflegekindern.....Foto: Ute Gabriel

Bottrop. Nicht immer sind leibliche Eltern in der Lage, für ihre Kinder zu sorgen. Dann ist Handeln angesagt und das Jugendamt kümmert sich zum Wohl des Kindes um eine Lösung. Im Stadtgebiet leben derzeit rund 150 Kinder in 130 Pflegefamilien. „Der Bedarf ist sehr groß und steigt seit Jahren an“, sagt Rainer Heynowski, Leiter des allgemeinen und besonderen sozialen Dienstes des Jugendamtes. „Vielschichtige Probleme wie Arbeitslosigkeit, Alkohol- und Drogenkonsum, Depressionen, finanzielle Probleme, mangelndes soziales Netz und Behandlungsuneinsichtigkeit kommen immer öfter zusammen und erzeugen einen Teufelskreis, der dazu führt, dass leibliche Eltern ihre Kinder nicht mehr versorgen können.“

Dabei sind nicht nur kleine Kinder betroffen, sondern meist ältere Mädchen und Jungen, die bedingt durch die Situation, starke Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Eine geeignete Pflegefamilie für die Kinder zu finden, ist eine große Aufgabe. „Der alleinige Wunsch, ein Pflegekind zu sich zu nehmen, reicht nicht aus“, erläutert Heynowski. „Es muss alles passen.“

Die Pflege für ein Kind können sowohl Paare, wie Einzelpersonen im Alter zwischen 25 und 45 Jahren übernehmen. „Das sind keine starren Grenzen. Wichtig ist, dass das Kind eine Perspektive hat“, so Heynowski. Zudem muss ausreichend Wohnraum sowie ein gesichertes Einkommen vorhanden sein, Gesundheitszeugnis und erweitertes Führungszeugnis müssen vorgelegt werden, die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und zu Umgangskontakten mit den leiblichen Eltern müsse gegeben sein. Um eine geeignete Pflegefamilie für ein Kind zu finden, arbeitet das Bottroper Jugendamt eng mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zusammen und sucht zudem über Stadt- und Landesgrenzen hinaus. Zudem begleitet und kontrolliert das Jugendamt, das in der Regel die Vormundschaft hat, die Familien bis zur Volljährigkeit des Pflegekindes.

Pflegeeltern gesucht

Derzeit sucht das Jugendamt für fünf Kinder zwischen fünf und acht Jahren eine geeignete Pflegefamilie. Der Bedarf an Pflegefamilien ist sehr hoch, insbesondere für ältere und schwierige Kinder. Weitere Infos gibt es unter www.bottrop.de und unter Tel: 7036-20, 7037-85 und 7037-95.

Andrea Kleemann


Kommentare
Aus dem Ressort
Bottroper Pfarrerin fastete mit einer Gemeindegruppe
Lokales
Doris Sturm hat mit einer Gruppe aus ihrer Gemeinde vor Ostern gefastet. Fünf Tage lang nahm sie keine feste Nahrung zu sich. Jeweils zwei Stunden am Tag hat sie mit der Gruppe meditiert. Doch die Zeit war für die Pfarrerin keine Zeit der Bürde, sondern ein Gewinn.
Von Hand angeschlagen erzeugen Glocken neuen Klang
Einmal wurde „gebeiert“
Zwar sind die Glocken bereits spätestens seit der Zeit Karls des Großen, also seit über 1200 Jahren, in Mitteleuropa in Gebrauch. Ihren Ursprung haben sie allerdings wohl in China einige Jahrhunderte vor unserer Zeitrechnung.
Tausende pilgern zum Kreuz auf die Halde
Kirche
Zogen im vergangenen Jahr die Knappen noch fest vermummt bei leichtem Schneegeriesel hinter dem Kreuz auf die Halde, so glich der Kreuzweg in diesem Jahr fast einem Frühlingsspaziergang. Zum 20. Mal versammelten sich Tausende von Gläubigen aus Bottrop und den umliegenden Städten und zogen singend...
Zum Nachkochen – Sauerbraten und Kaiserschmarrn
Genuss
Wie Deftiges leicht gelingt, verrät Rolf Bücker. Der gelernte Koch und neue Betriebsleiter des Bottroper Brauhauses Bottich empfiehlt Kurzentschlossenen zu Ostern Sauerbraten und Kaiserschmarrn.
Dekra und HRW in Bottrop kooperieren
Hochschule
Die Sachverständigenorganisation Dekra nimmt den Ingenieur-Nachwuchs frühzeitig in den Blick. Aus diesem Grund unterzeichneten das Unternehmen und die Hochschule Ruhr West nun einen Kooperationsvertrag und bauen ihre seit fünf Jahren bestehende Zusammenarbeit aus.
Fotos und Videos
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut
Pfotentreff im Saalbau
Bildgalerie
Rassekatzen