Das aktuelle Wetter Bottrop 8°C
Hochschule

Hochschule will Studienstart erleichtern - naturwissenschaftlicher Schwerpunkt an der HRW

29.08.2012 | 17:27 Uhr
Hochschule will Studienstart erleichtern - naturwissenschaftlicher Schwerpunkt an der HRW
In Vorkursen soll Studienanfängern an der HRW der Einstieg in Mathe und Physik erleichtert werden.Foto: privat

Bottrop. Studienanfänger tun sich oft schwer mit den Anforderungen an Mathematik und Physik, die im Studium - gerade in den naturwissenschaftlichen Fächern - an sie gestellt werden. Die Hochschule Ruhr West möchte Abhilfe schaffen. Mit einem neuen Vorkurskonzept sollen Defizite beseitigt und der Einstieg ins Studium erleichtert werden.

Am 3. September geht es los. Eine Woche lang haben die Erstsemester der naturwissenschaftlich-technischen Studiengänge an der Hochschule Ruhr West die Möglichkeit, ihre physikalischen Grundkenntnisse aufzupolieren. Sie lernen, wie Einheiten umgerechnet und Experimente durchgeführt werden und welche Kompetenzen sie im Praktikum benötigen.

Anschließend ist drei Wochen lang Mathe dran. Die Studierenden konnten hierzu bei der Einschreibung einen freiwilligen Test ablegen und ihr Leistungsniveau überprüfen. Im Anschluss erhielten sie eine individuelle Einschätzung und wurden in drei Lerngruppen eingeteilt. Je nach Leistungsstand nehmen sie an einem ein-, zwei- oder dreiwöchigen Kurs teil. In einer Mischung aus Tutorien und Selbststudium über eine elektronische Lernplattform werden sie auf Mathematik im Studium vorbereitet.

„Meiner Erfahrung nach tun sich viele Studienanfängerinnen und Studienanfänger schwer mit Fächern wie Mathematik oder Physik. Häufig sind sie durch die Schule noch nicht genügend auf die Anforderungen im Studium vorbereitet. Werden Defizite jedoch gleich zu Beginn erkannt und ausgeglichen, zahlt sich das in jedem Fall aus, da der Studienstoff leichter aufgenommen werden kann und es zu weniger Stress im Studium kommt“, erklärt HRW-Präsident Eberhard Menzel. Gerd Bittner, Vizepräsident für Studium und Lehre, sieht in den Vorkursen eine Möglichkeit, die eigenen Leistung realistisch einzuschätzen. Außerdem seien die Übungseinheiten in Physik und Mathe genau auf die Problemstellungen abgestellt, die die Studierenden im Studium erwarten.

Andrea Ostendorf hat die Vorkurse für das Fach Physik konzipiert. Sie wisse, wo der Schuh drückt. Deshalb hat sie bei der Kursentwicklung darauf geachtet, dass die Kurse möglichst anschaulich und handlungsorientiert durchgeführt werden. Dann soll einem erfolgreichen Studienstart nichts mehr im Wege stehen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Gewerbesteuer runter? „Kaum zu finanzieren“
Finanzen
Stadtkämmerer Willi Loeven äußert sich zum Vorschlag seines Amtskollegen aus Herne. Das Land, so Loeven, müsste die Absenkung der Gewerbesteuer dann ausgleichen.
St. Barbara bewacht neuen Tunnel von Bottrop nach Oberhausen
Emschergenossenschaft
Mit der Tunneltaufe beginnt Bauabschnitt 40 des Projekts. Über zehn Kilometer wird der Tunnel von der Stadtgrenze Bottrop bis nach Holten getrieben. 170 Millionen Euro investiert die Emschergenossenschaft in den „Tunnel Sabine“. Und es gibt auch einen guten Grund für die Namensgebung.
Alpincenter sorgt für Gesprächsstoff
Politik
Die Betreiber des Alpincenters haben mit den Plänen eines neuen Windrades auf der Halde eine verbale Lawine losgetreten. Der Rat überlegt, die Änderung des Bebauungsplanes zu verschieben. Das möchte zumindest die SPD erreichen und einen entsprechenden Antrag stellen. Reaktionen folgten auf dem Fuße.
Ein Piekser für den Grippeschutz
Gesundheit
Der Herbst ist die beste Zeit, um sich gegen Grippe impfen zu lassen. „Schließlich braucht es zwei bis drei Wochen, bis sich der Impfschutz aufgebaut hat“, stellt Dr. Gregor Postberg, Sprecher der Ärzte in Bottrop, fest und erläutert, warum der Grippeschutz so sinnvoll ist.
Unbekannter Räuber überfällt Bottroperin auf offener Straße
Bottrop
Sie hatte keine Chance, dem Täter zu entkommen. Ein unbekannter Räuber hat Montagmorgen eine 42-jährige Bottroperin überfallen. Der Täter hatte sich seinem Opfer von hinten genähert und der Frau einen unbekannten Gegenstand gegen den Rücken gedrückt. Er raubte Geld und Handy und floh unerkannt.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Tunnelweihe vom Emschertunnel
Bildgalerie
Emscher-Umbau
Grusel in Bottrop
Bildgalerie
Kaue Prosper II
Industriekultur
Bildgalerie
Herrliche Aussichten
Glückspiel im Saalbau
Bildgalerie
Sparkassenauslosung