Gute Planung verhindert erneutes Park-Chaos

Mit einer gemeinsamen Anstrengung haben Polizei, Stadt und die Leitung des Movie Parks über Pfingsten ein neues Verkehrschaos in Feldhausen verhindert.

Nach der heftigen Kritik für den Super-Stau am Vatertag war wegen der Vielzahl der Veranstaltungen für Pfingsten ein erneuter Verkehrskollaps befürchtet worden. Der konnte durch ein Bündel von Maßnahmen verhindert werden: Rund um den Ortskern Feldhausen war eine Kette von Sperrschleusen gezogen worden, die nur mit einem Bottroper Kennzeichen ungefragt passiert werden konnten. Stadt und Polizei lenkten mit Handschaltung der Ampeln den Verkehr an der kritischen Kreuzung Dorstener/Feldhausener Straße. Hauptkommissar Siegfried Jarzombek und Straßenverkehrsamtsleiterin Monika Werwer bekamen per Funk Meldungen über freie Kapazitäten auf den Parkplätzen, zu denen sie die Autofahrer dann umleiteten, um die Warner-Allee zu entlasten. Die Bilanz der Straßenverkehrsamtsleiterin: „Mit Hilfe der Polizei und entsprechendem Personalaufwand lässt sich der Verkehr in den Griff bekommen, wenn alle Beteiligten eng zusammen arbeiten.“