Grüne forden von Heinz Mandat zurück

Foto: FUNKE FotoServices
Was wir bereits wissen
Der Vorstand der Grünen in Bottrop fordert von seinem ehemaligen Vertreter im Bezirk Süd, Christian Heinz, die Rückgabe des Mandats.

Bottrop..  Der Vorstand der Grünen in Bottrop fordert von seinem ehemaligen Vertreter im Bezirk Süd, Christian Heinz, die Rückgabe des Mandats. Heinz war vergangene Woche von den Grünen in die Fraktion der SPD gewechselt, was dazu führt, dass die Grünen in dieser Bezirksvertretung keinen Sitz mehr haben.

Die Führung der Kreispartei verweist darauf, dass Heinz sein Mandat über die Stimmen der drittstärksten Kraft und nicht durch die Wähler der SPD erhalten hat. Den Befürwortern einer Politik der Grünen „wenige Monate nach der Wahl die Möglichkeit einer ökologischen Mitgestaltung der Politik in der Bezirksvertretung Süd zu nehmen, halten wir für politisch unkorrekt“, teilen Jessica Kühn und Stefan Voßschmidt vom Vorstand der Grünen mit.

„Wenn wir das Mandat letztendlich nicht wieder bekommen sollten, werden wir selbstverständlich weiter für unsere grünen Kernthemen im Bezirk Süd stehen und kämpfen.“ Eine wichtige Frage sei zum Beispiel der geplante Ausbau der B 224 zur A 52, der von der SPD befürwortet, von den Grünen jedoch als schädlich betrachtet wird.