Grafenwald sucht einen neuen König

Das große Schützenfest findet vom 3. bis zum 5. Juli in Grafenwald statt. Es beginnt am Freitag nächster Woche um 16 Uhr mit dem Antreten der Schützen auf der Schneiderstraße vor der Grundschule. Anschließend marschieren die Schützen zur Grafenwälder Kirche, um an einem ökumenischen Gottesdienst teilzunehmen. Danach marschieren sie wieder über die Mai- und Karl-Rahner Straße zur Schneiderstrasse, um den Schützenvogel abzuholen. Weiter geht es dann ins Festzelt auf dem Hans-Söller Platz.

Am 4. Juli beginnt ab 5.30 Uhr das traditionelle Wecken der Offiziere. Um 9.45 Uhr treten die Schützen zum Abmarsch ins Festzelt zum Schützenfrühstück an. Ab 10.30 Uhr findet am Vogelstand nach 30 Jahren wieder ein Kinderschützenfest statt. Die Kinder werfen mit Knüppeln an einem gebackenen Vogel um die Königswürde kämpfen. Teilnehmen kann jedes Kind im Alter von sechs bis 14 Jahren. Karten dafür sind in der Volksbank und der Sparkasse in Grafenwald zum Preis von fünf Euro erhältlich.

Um 15.30 Uhr empfangen die Schützen auf der Schneiderstraße die Gast-Schützenvereine, Abordnungen anderer Vereine und Organisationen. Nach der Parade folgt ein Festzug durch Grafenwald, der mit dem Einzug ins Festzelt endet. Am 5. Juli treten die Schützen um 9.45 Uhr vor der Grundschule an, um den Schützenvogel abzuholen und zum Vogelstand zu bringen. Hier wird sich zeigen, wer die ruhigere Hand und das sicherere Auge hat. Wenn der letzte Rest des Vogels von der Stange geschossen ist, steht fest: Grafenwald hat einen neuen Schützenkönig! Um 18 Uhr treten die Schützen wieder vor der Grundschule an, um ihr neues Königspaar zu empfangen.