Das aktuelle Wetter Bottrop 12°C
Geld

Friedhofsgebühren werden steigen

19.10.2012 | 18:56 Uhr
Friedhofsgebühren werden steigen
Das öffentliche Grün auf den Friedhöfen wird weniger.Foto: Birgit Schweizer

Bottrop. Die Friedhofsgebühren werden zu Beginn des Jahres 2013 voraussichtlich steigen. Das liegt nicht etwa an der allgemeinen Preissteigerung - die Stadt wird einmal mehr ihre Wiesen und Rabatten auf den Friedhöfen verringern. Das bedeutet: Die Stadt spart, die Bürger zahlen drauf.

Auf 30 Prozent wird der Anteil des öffentlichen Grüns, für dessen Pflege die Stadt die Kosten trägt, auf den Friedhöfen sinken. Die Stadt entlastet so ihren Etat um 177.000 Euro. Das müssen die Pächter der Gräber mit ihren Gebühren nun ausgleichen.

Soziale Gesichtspunkte

Der Arbeitskreis Friedhöfe des Stadtrates hat jedoch dafür gesorgt, dass die Gebührenerhöhung nicht alle trifft. So bleiben die Gebühren für Pächter der üblichen Reihengräber und Urnenreihengräber stabil. Ein Reihengrab kostet damit weiterhin 672 Euro, ein Urnenreihengrab 307 Euro, und ein Reihengrab für verstorbene Kinder bis fünf Jahre 191 Euro. Es müsse auch günstige Gräber geben, damit möglichst alle Bürger der Stadt eine Grabstätte erwerben können, empfiehlt der Arbeitskreis Friedhöfe.

Die Sorge, dass Bürger wegen höherer Gebühren Verstorbene womöglich in anderen Städten beerdigen, erwies sich bisher allerdings als unbegründet. Noch immer sind alle in Bottrop Verstorbenen auch in Bottrop bestattet, teilt die Stadtverwaltung mit.

Nach seinen Fachausschüssen wird der Rat Ende November über die Gebührenanhebung beraten. Seine Zustimmung darf vorausgesetzt werden. So sah ja auch schon das Sparpaket als Beitrag der Stadt zum kommunalen Finanzpakts zwischen dem Land und den hoch verschuldeten Städten die erneute Verringerung des öffentlichen Grüns auf den Friedhöfen vor - und das Sparpaket hatte der Rat erst Ende September so beschlossen.

Drei Millionen Euro Einnahmen

Mit Gebühreneinnahmen von gut drei Millionen Euro kalkuliert die Friedhofsverwaltung im nächsten Jahr. Der größte Gebührensprung kommt auf die bisher wenigen Nutzer des Aschestreufeldes zu, wo die Gebühr von 268 Euro auf 420 Euro um mehr als die Hälfte steigen wird. Auch für anonyme Urnenreihengräber und anonyme Reihengräber im Urnenbaum steigen die Kosten stark an: von 346 auf 494 Euro (42,6%) und von 787 auf 1114 Euro (41,5%).

Anders als bei normalen Reihengräbern stiegt die Gebühr bei anonymen Reihengräbern von 1288 auf 1490 Euro, die Wiesenpflege der Reihengräber kostet 1868 Euro (bisher 1619 Euro). Ein Familiengrab kostet ab dem nächsten Jahr 1885 Euro (bisher 1771 Euro).

Das öffentliche Grün wird nicht wirklich verkleinert

Die Stadt wird die Grüngürtel auf den Friedhöfen allerdings nicht wirklich verkleinern. Die Verringerung bezieht sich auf den Verteilerschlüssel zwischen den Kosten fürs Grün und für die Gräber. Es handelt sich also um eine reine Rechengröße. Der Verteilerschlüssel war auch schon im vorigen Jahr um 5 Prozent auf seinerzeit 35 Prozent gesenkt worden.

Norbert Jänecke

Kommentare
22.10.2012
11:55
Friedhofsgebühren werden steigen
von waz.norbert.jaenecke | #3

#2
Vielen Dank für den Hinweis, bkb2001!
So etwas passiert leider an langen, langen Arbeitstagen schon einmal.
Wir haben den Fehler korrigiert....
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Streikende waren laut, damit Bottrops OB Tischler sie hört
Kitastreik
Bottrops Stadtchef sitzt nämlich beim Kommunalen Arbeitgeberverband in einem Ausschuss. Die Arbeitgeber beraten am 28. Mai über ein neues Angebot.
Taucher aus Kirchhellen schrubben das Stenkhoffbad
Freibad
Blitzeblank für die Badesaison: Bei einer Spaßaktion putzen die Sportler den Beckengrund. Aktion jährt sich zum vierten Mal.
4,20 Meter hohe Stelen markieren Eingänge zur Innenstadt
Stadtentwicklung
Die städtische Wirtschaftsförderung stellt der Bezirksvertretung den aktuellen Entwurf vor. Sechs Standorte sind angedacht.
Jetzt fördert Innovation City Wärmepumpen
Energie
Projekt „100 Wärmepumpen Plus“ für Besitzer von Ein- oder Zweifamilienhäuser. Die profitieren von speziellen Flörderprorgammen.
Die S 9 fährt ab 2019 von Bottrop nach Recklinghausen
Bahnverkehr
Die S 9 bekommt damit einen neuen Abzweig, der über die Trasse der ehemaigen Hertener Bahn rollt. Das hat der VRR jetzt beschlossen.
Fotos und Videos
Putzende Taucher
Bildgalerie
Stenkhoffbad
Bottrop hat aufgeräumt
Bildgalerie
Pfingststurm vor einem...
Feuerwehranwärter proben Ernstfall
Bildgalerie
Ausbildung
Karstadt verlässt Bottrop
Bildgalerie
Stadtgeschichte
article
7211052
Friedhofsgebühren werden steigen
Friedhofsgebühren werden steigen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/friedhofsgebuehren-werden-steigen-id7211052.html
2012-10-19 18:56
Bottrop