Feierabendmarkt zum Mai-Auftakt

Die Premiere des Feierabendmarkts vor 14 Tagen
Die Premiere des Feierabendmarkts vor 14 Tagen
Foto: FUNKE FotoServices
Donnerstag findet die zweite Auflage des Marktes vor dem Rathaus statt. Am Feiertag selbst ruft die Gewerkschaft zu Kundgebung, der BUND lädt zum Spaziergang

Bottrop..  Der Mai-Beginn ist ja doch etwas besonderes, das Frühjahr wird noch einmal gefeiert und die Angebote, den ersten Mai und den Vorabend dieses Tages zu begehen, sind groß. Es werden Maibäume geschmückt, Vereine, Kneipen und Diskotheken laden zum Tanz in den Mai.

Doch wer mag, darf schon vorher in Mai-Stimmung kommen. Auf dem Ernst-Wilczok-Platz am Rathaus gibt es von 15 bis 20 Uhr den zweiten Bottroper Feierabendmarkt. Nach der Premiere hoffen die Macher auf ähnlich gutes Wetter und viele Besucher, die über den Platz bummeln, an Ständen verweilen, ein Häppchen essen oder etwas trinken. Schließlich geht es beim Feierabendmarkt genau darum: Die Geselligkeit steht im Vordergrund, nicht so sehr der Einkauf von Waren des täglichen Bedarfs.

Der erste Tag im Mai gehört den Arbeitern. Die Gewerkschaften laden zur Kundgebung, die zentrale Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) in Bottrop findet auf dem Berliner Platz statt. Sie beginnt um 10.30 Uhr. Doch zuvor gibt es um 10 Uhr ein Konzert auf dem Gleiwitzer Platz. Von dort aus setzt sich dann der Demonstrationszug zum zentralen Kundgebungsort in Bewegung. Hauptredner auf dem Berliner Platz ist NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD). Auch der Bottroper DGB-Vorsitzende Reinhard Thater sowie Oberbürgermeister Bernd Tischler werden sprechen.

Wen es anschließend in die Natur zieht, für den hat der Bund für Umwelt- und Naturschutz in Deutschland (BUND) ein Angebot. Der traditionelle Mai-Spaziergang der Gruppe steht um 15 Uhr an. Doch ganz unpolitisch ist auch dieser Spaziergang nicht, wie ein Blick auf das angepeilte Ziel zeigt. Es geht in diesem Jahr zum Kraneburger Feld. Treffpunkt ist am Freitag, 1. Mai, um 15 Uhr auf dem Parkplatz der Kleingartenanlage Boy, gegenüber der Kraneburgstraße. Unter fachkundiger Führung erfahren die Teilnehmer, welche Pflanzen und Tiere in dem Biotop leben.

Der BUND möchte mit dieser Begehung zeigen, „welchen Verlust unsere Stadt erfährt, wenn dieses Naturschutzgebiet in ein Gewerbegebiet umgewandelt wird“. Wie berichtet, baut das Einrichtungshaus Ikea bis 2018 dort eine neue große Niederlassung.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE