„ErlebnisLinie“ zeigt, wo Kinder in Bottrop spielen dürfen

Die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Hand in Hand“ präsentieren Boschüre "ErlebnisLine".
Die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Hand in Hand“ präsentieren Boschüre "ErlebnisLine".
Foto: Labus / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Der Arbeitskreis „Aktive Innenstadt“, auch „Sternegruppe“ genannt, überreicht die neue Broschüre in der Awo-Kita „Hand in Hand“.

Bottrop..  Gerade rechtzeitig zur Eröffnung der Spielsaison im Freien übergab der Arbeitskreis „Aktive Innenstadt“ (genannt „Sternegruppe“) in dieser Woche offiziell die Broschüre „ErlebnisLinie“ im Awo-Familienzentrum „Hand in Hand“. Kita-Leiterin Claudia Wetzke freute sich, mit ihren Kindern im Beisein einiger Eltern und Großeltern die Broschüre stellvertretend für alle Kindertagesstätten entgegennehmen zu können.

Mit Hilfe der Broschüre kann man Bottrop nun spielerisch entdecken. Beispielsweise in der Innenstadt, wo es eine Verbindungslinie zwischen den einzelnen Spielstationen gibt – eine Abwechslung für die Kinder beim Einkaufsbummel in der City. „ErlebnisLinie“ informiert aber auch über Spielplätze in der Stadt, Spielmöglichkeiten in den Stadtteilen und über die großen Freizeiteinrichtungen.

Überreicht wurde die Broschüre von der Volksbank und Vertretern der Freizeitparks. Gemeinsam mit dem Verein „Konjungtur“ haben sie sich als Sponsoren für den Druck der Broschüre eingesetzt. Stadtplanungsamt und städtische Wirtschaftsförderung haben die Informationen zu den Spielmöglichkeiten zusammengetragen und aufbereitet. Abteilungsleiterin Ursula Dickmann und Ute Schimmang, Projektleiterin für Innenstadt, Handel und Freizeit, sind stolz auf das Ergebnis: „Die ‘ErlebnisLinie’ zeigt nicht nur den Kindertagesstätten ein Repertoire neuer Möglichkeiten auf, sondern besonders den Eltern und Großeltern, die oft mit der quälenden Frage konfrontiert sind: ‘Was machen wir heute?’ “

Dank der „Sternegruppe“ ist ein buntes Informationspaket für Kinder entstanden, das künftig in Kindereinrichtungen, Bürgerbüro und im Jugendamt ausliegen wird. Interessierte können die „ErlebnisLinie“ auch bekommen bei Ute Schimmang, Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement, 70-4790, ute.schimmang@bottrop.de.