Entspannte Anreise zum Movie Park

Hier rollt alles: die Kreuzung Warner-Allee/Lohbraucksweg, bei starken Andrang zum Park eine der Stau-Schwerpunkte.
Hier rollt alles: die Kreuzung Warner-Allee/Lohbraucksweg, bei starken Andrang zum Park eine der Stau-Schwerpunkte.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Die erwarteten Staus blieben aus zum Start ins verlängerte Wochenende mit Brückentag. Absperrungen und Verkehrslenkung früh aufgehoben

Bottrop.. Stadt, Polizei und Parkleitung hatten sich zu Fronleichnam eingestellt auf einen Besucheransturm auf den Movie Park. Doch der Start ins verlängerte Wochenende verlief ausgesprochen entspannt. Die Polizei brauchte kaum einzugreifen, noch am Vormittag wurde die Absperrung des Ortskerns Feldhausen aufgehoben.

„Aus Gladbeck kommt gar nichts“, sagt Park-Sprecherin Jessica Demmer und schaut die Dorstener Straße hinauf. Zu Pfingsten hatten sich hier die Autos zurück gestaut bis zum Liboriweg. Die Polizei hatte die Kreuzung Dorstener/Feldhausenener Straße vom Stau befreit, indem sie immer wieder Parkbesucher über die Dorstener Straße zum Parkplatz am Lohbraucksweg geschickt und die Ampeln dafür bei Bedarf per Hand schalten (die WAZ berichtete). Auch am Donnerstag hatten sich Parkleitung, Stadt und Polizei bereit gehalten für ein Eingreifen. Das wurde aber nicht notwendig: Der Verkehr zum Park floss ganz entspannt.“Wir haben auf allen Parkplätzen noch Reserve“, sagte Parkchef Thorsten Backhaus am Mittag und gab Entwarnung: „Ich glaube, wir können hier Schluss machen.“ Der abendliche Abreiseverkehr läuft erfahrungsgemäß recht unproblematisch: Bei der Rückfahrt nutzen die Parkbesucher den ausgebauten Lohbraucksweg als Alternative zur Warner-Allee.