Eiszeitgeschichten und heißer Kaffee im Museum

Wissenswertes über Bottrops Eiszeitgeschichte bei heißem Kaffee und Kuchen: Das bietet das Museumszentrum Quadrat im kommenden Freitag in der Eiszeithalle an, die übrigens zu den größten ihrer Art in Deutschland zählt.

Bei der Vertiefung des Rhein-Herne-Kanals im ehemaligen Emschertal wurden über die Jahre zahlreiche Funde aus der letzten Kaltzeit freigelegt. Bei einer Führung mit der Biologin Ines Sterkenburgh durch die Eiszeithalle erfahren die Teilnehmer anhand verschiedenartiger Exponate wie Skeletten von Mammut und Wollnashorn, Werkzeugen aus Knochen oder der in Europa einmaligen Bottroper Fährtenplatte etwas über das kälteangepasste Leben hier bei uns.