Einzelkämpfern fehlt die Zeit für Engagement

Die Veränderungen in der Innenstadt und in der Struktur des Einzelhandels fallen den Bottropern auf. Der Trend hin zu Filialen großer Ketten hält seit Jahren an, der inhabergeführte Einzelhandel geht zurück. Das wirke sich auch auf die Mitgliederzahlen im Einzelhandelsverband aus, sagte Jan Gerd Borgmann. Zu Hochzeiten waren es rund 500, inzwischen sind es etwa 130. Das Problem: Vor allem größere Mittelständler trugen einst den Verband. Die gebe es jedoch kaum noch. Dem Einzelkämpfer fehle das Geld und oft auch die Zeit, sich gesellschaftlich und politisch in solchen Vereinigungen zu engagieren. Das werde nach einer Weile auch spürbar.

Dennoch gibt es Ansätze, dass Händler zusammen daran arbeiten, das Ambiente einer Stadt zu verändern. Als nächstes soll der Blumenschmuck an den Laternen angebracht werden. Dies hatte die IG Altstadt initiiert. Dass bei allen Überlegungen die Stadt mit im Boot sei und der Kontakt entsprechend eng, sei ein Vorteil, lobten die Diskussionsteilnehmer.