Ein Dankeschön an den Leserbeirat auch der WAZ Bottrop

Aktuell und lesernah: Chefredakteur Andreas Tyrock erklärte den Leserbeiräten, was die WAZ ausmacht.
Aktuell und lesernah: Chefredakteur Andreas Tyrock erklärte den Leserbeiräten, was die WAZ ausmacht.
Foto: Volker Hartmann
Was wir bereits wissen
Hier werden die überregionalen Nachrichten gemacht. Die ausgeschiedenen Leserbeiräte der WAZ besichtigten die Zentralredaktion ihrer Zeitung in Essen.

Bottrop.. Als kleines Dankeschön für ihr Engagement durften die vor wenigen Wochen ausgeschiedenen WAZ-Leserbeiräte Mittwochabend der Zentralredaktion in Essen über die Schulter blicken. Dort entstehen die überregionalen Nachrichten der WAZ.

Die rund 50 Leserbeiräte staunten nicht schlecht, welchen Aufwand unsere Zeitung betreibt, um bis Redaktionsschluss so aktuell und lesernah wie möglich zu sein.

Chefredakteur Andreas Tyrock dankte ihnen für ihr zweijähriges Engagement in den Lokalredaktionen der WAZ: „Ihre vielen Hinweise, Ihr Lob und Ihre Kritik, die Sie bei diversen Begegnungen äußerten, haben uns sehr dabei geholfen, besser zu werden. Und besser werden heißt: konsequent die Perspektive der Leser einzunehmen.“

Tyrock bezeichnete das Leserbeiräte-Projekt als Erfolgsmodell für moderne regionale Tageszeitungen, das fortgesetzt werde. „Die neuen Leserbeiräte nehmen in diesen Tagen die Arbeit auf. Wir sind gespannt, welche Anregungen sie uns geben werden.

Auch in Bottrop hatten sich nach dem Aufruf im Herbst viele Bürger mit dem Wunsch gemeldet, sich in dem WAZ-Gremium zu engagieren. Am Ende musste das Los über eine Teilnahme entscheiden. Der neue Beirat wird erstmals am 27. Januar tagen.