Duisburg erledigt Telefondienst für Bottroper Rathaus

Im Bürger-Center „Call Duisburg“ beantworten die Mitarbeiterinnen - hier Claudia Withelm - Fragen von Bottroper Bürgern zu örtlichen Verwaltung
Im Bürger-Center „Call Duisburg“ beantworten die Mitarbeiterinnen - hier Claudia Withelm - Fragen von Bottroper Bürgern zu örtlichen Verwaltung
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bürger-Center am Niederrhein gibt Auskunft zu Dienstleitungen der Bottroper Verwaltung. Testbetrieb verlief seit 2012 erfolgreich.

Bottrop / Duisburg..  Wenn Bürgerinnen und Bürger der Stadt am Telefon Fragen zu ihrem Personalausweis haben oder sich bei der Stadtverwaltung über die zentrale rufnummer 7030 beschweren wollen, kümmern sich darum Mitarbeiter des Bürger-Centers „Call Duisburg“. Denn die Stadt hat ihren kompletten Telefondienst an das Service-Center der Niederrhein-Metropole ausgelagert. Rund 4000 Anrufe im Monat werden zurzeit nach Duisburg umgeleitet.

Testphase erfolgreich verlaufen

Oberbürgermeister Bernd Tischler und der Duisburger Oberbürgermeister, Sören Link, haben dies jetzt vertraglich auf Dauer so vereinbart, weil der Probelauf erfolgreich verlaufen sei. „Die positiven Erfahrungen der Testphase haben gezeigt, dass eine Zusammenarbeit hervorragend funktioniert. Die Anrufer bekommen eine kompetente Auskunft, gleichzeitig werden die Verwaltungsmitarbeiter entlastet“, begründet Tischler diesen Schritt.

Auch Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link begrüßt die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ruhrgebietsstädten. „Ich freue mich sehr, dass wir mit der Stadt Bottrop nun schon den zweiten Partner gewinnen und mit der Qualität unseres Callcenters überzeugen konnten“, sagte Link. Denn außer für die Duisburger und Bottroper Stadtverwaltung erledigt das Service-Center am Niederhrein auch den Telefondienst für Dinslaken. Wie berichtet, hatte das Bürger-Center „Call Duisburg“ den telefonischen Service für die Stadt zunächst versuchsweise übernommen. Seit September 2012 erledigte das Callcenter in Duisburg Schritt für Schritt die Aufgaben der Bottroper Telefonzentrale, und die Bürgerinnen und Bürger erhielten auch Auskünfte über die Dienstleistungen der Bottroper Stadtverwaltung direkt in dem Duisburger Service-Center.

Automatisch weitergeleitet

Die Zusammenarbeit war gut, und die Anrufer waren mit den Dienstleistungen so zufrieden, dasss das Duisburger Bürger-Center diesen Service nun dauerhaft übernehme, teilte Stadtsprecher Andreas Pläsken mit. Die Bottroper Bürger werden somit automatisch nach Duisburg weitergeleitet, wo ihnen die Mitarbeiter von „Call Duisburg“ alle Fragen rund um die Bottroper Verwaltung beantworten. Die Information erfolge mit Hilfe einer Wissensdatenbank, erklärt Pläsken, in der alle Themen rund um die Verwaltung eingepflegt werden.