DJ Pidder geht in Bottrop für NRW auf Sendung

Peter Jarzabek geht zweimal die Woche im Internet-Radio auf Sendung. Der Schwerbehinderte bedient seine Computer über seine stimme.
Peter Jarzabek geht zweimal die Woche im Internet-Radio auf Sendung. Der Schwerbehinderte bedient seine Computer über seine stimme.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Peter Jarzabek macht im Internet-Radio zweimal die Woche zwei Stunden lang Musik für Oldie-Fans. Der Bottroper ist seit 2005 beim Radio.

Bottrop..  Zweimal in der Woche ist Peter Jarzabek auf Sendung. „DJ Pidder“ nennt sich der Bottroper dann. Auf der Radiowelle-nrw versorgt er seine Hörer mit Oldie-Musik aus den Jahren zwischen 1960 und 2005. Schon seit seiner Kindheit ist der inzwischen 55-Jährige ein großer Musik-Fan.

Das lebt er schon seit 2005 am Radio aus. Bis Ende letzten Jahres hat er ehrenamtlich beim Internet-Radio Welle-Rheinland mitgearbeitet. Die WAZ berichtete im vergangenen Jahr über den Bottroper, als er eine Musik-Sendung zum Thema Bottrop vorbereitet hatte. Welle-Rheinland musste zum Ende letzten Jahres schließen – die Radiowelle-nrw ist seit dem 15. Mai auf Sendung und Peter Jarzabek einer der Mitgründer.

Musik war immer seine Zuflucht, denn der Bottroper ist schwerstbehindert und schon seit langem auf den Rollstuhl angewiesen. Seit seiner frühestens Kindheit leidet er an Muskelschwund. Eine tückische Krankheit, die seine Bewegungsfreiheit immer weiter eingeschränkt hat. Heute kann er nur noch seine Daumen und Zeigefinger bewegen. Aber seine Stimme ist geblieben.

Die Stimme ist geblieben

Mit der macht er nicht nur Radio, sondern bedient über Mikrofone auch die Computer und vieles mehr im Haushalt. Er wird rund um die Uhr von einer Helferin betreut. Beim Radio ist Peter Jarzabek seit 2005, als er wegen seiner schweren Krankheit seine Arbeit als Verwaltungsfachwirt beim Gesundheitsamt aufgeben musste.

DJ Pidder und seine Kollegen, die für ihr Hobby Radio die Kosten selber aufbringen müssen, wünschen sich nicht nur viel mehr Hörer für ihre Sendungen, sondern auch weitere engagierte Mitarbeiter und vor allem auch Sponsoren, die Werbung auf der Webseite des Senders schalten oder kleine Preise für Verlosungen zur Verfügung stellen. Das sollen keine teuren Dinge sein, sondern Kleinigkeiten wie Kugelschreiber, Becher oder CDs.

DJ Pidder geht von Bottrop aus übrigens jeden Dienstag und jeden Donnerstag von 20 bis 22 Uhr auf Sendung. Dann kommen die Oldie-Fans musikalisch voll und ganz auf ihre Kosten.

So geht es zum Sender: http://nrwwelle.streamchat24.de