DJ Ötzi-Fans stürmen die „Nina“

Volles Haus und Superstimmung: Die  Fans von DJ Ötzi in der „Nina“. In der ersten Reihe vor der Bühne gab es einen Ehrenplatz für die 78-jährige Ingrif Elstner (mitte), die  nach einem Schlaganfall im Rollstuhl sitzt. Als vielleicht ältester Fan des Abends feierte sie mit und wurde von Ötzi per Handschlag begrüßt.
Volles Haus und Superstimmung: Die Fans von DJ Ötzi in der „Nina“. In der ersten Reihe vor der Bühne gab es einen Ehrenplatz für die 78-jährige Ingrif Elstner (mitte), die nach einem Schlaganfall im Rollstuhl sitzt. Als vielleicht ältester Fan des Abends feierte sie mit und wurde von Ötzi per Handschlag begrüßt.
Foto: FUNKE FotoServices
Was wir bereits wissen
DJ Ötzi sorgte trotz Verspätung für Superstimmung im Tanzlokal am Südring. Die fans kamen aus der ganzen Rergion - und sogar aus Holland. Für die 78-jährige Ingrid Elstner gab es sogar einen Ehrenplatz direkt vor der Bühne. Ihr Sohn hatte mit den Veranstaltern diese besondere Überraschung für seine Mutter geplant - und bis kurz vorher geheim gehalten. Ötzis Fazit: „Ich komm wieder!“

Bottrop..  Mit einer echten Schlagergröße durften zahlreiche Fans jetzt im Tanzlokal Nina feiern: Kein anderer als DJ Ötzi heizte den Feiernden bis in die Nacht ein.

Damit blieb Markus Krampe, Marketingdirektor der Pro-Event Entertainment GmbH seiner Linie treu, regelmäßig Hochkaräter der deutschen Schlagerszene einzuladen. Ursprünglich geplant für 22.30 Uhr müssen die Fans jedoch etwas warten – der Flieger des Tirolers meint es nicht gut mit den Fans und verspätet sich um eine gute halbe Stunde. Doch der lokale DJ heizt bis zu Ötzis Ankunft schon mal kräftig ein.

Kurz nach 23 Uhr ist es so weit. Gerhard Friedle, alias DJ Ötzi, springt auf die Bühne. Begleitet von eigenen Fanclubs, einer sogar aus den Niederlanden, sorgt Ötzi schnell für beste Laune. Ohrwürmer wie „Ein Stern“, „Sieben Sünden“ oder „Anton aus Tirol“ haben eben auch internationales Flair.

Das bestätigt auch Maart aus Utrecht. In feinstem Deutsch erklärt der Fan: „DJ Ötzi bringt Stimmung. Wir haben zwar keinen Schnee bei uns, aber Ötzi bringt uns auch so in Aprés Ski- Stimmung“. So ist es nicht verwunderlich, dass Maart und seine sechs Mitstreiter lauthals mitsingen.

Geplant ist, dass DJ Ötzi anschließend im Stadl des Tanzlokals auflegt und seine Qualitäten als DJ unter Beweis stellt. Der verspätete Flieger und der anschließende Auftritt in Köln machen da leider einen Strich durch die Rechnung, „Ich komm’ wieder“, verspricht Ötzi und das Bedauern klingt aufrichtig.

Gelangweilte Routine strahlt der populäre Sänger in keiner Minute aus. „Ich wollte mit meinen Fans feiern, es gibt nix Geileres“, so Ötzi - und springt kurzerhand von der Bühne und mischt sich unters Tanzvolk. Gemeinsam mit der Menge performte er dann seinen wohl größten Hit: „Ein Stern“.

Der Titel hält übrigens den Rekord für den langlebigsten Song in den Top 100 der deutschen Charts: ganze 107 Wochen. Der zweifache Echo- und Amadeus-Music-Award-Gewinner fühlt sich sichtlich wohl in der „Nina“.

Im Schlaf mitsingen kann auch Sabine jeden Text. „Der Ötzi, der ist schon geil“, gibt sie unumwunden zu. „Wir sind ihm schon mal in die Alpen nachgefahren, weil wir ihn unbedingt mal in seiner Heimat erleben wollten“, sagt Sabine und erntet Zustimmung von ihren Freundinnen. Die Gladbeckerinnen sind zum ersten Mal in der Bottroper Disco, wie DJ Ötzi auch.

Eine Neuauflage steht noch nicht fest. „Ist a bissl schwierig, ich hab scho’ einige Termine“, bedauert Ötzi. Und dann gehts weiter, vom Pott direkt nach Köln. Aber wiederkommen will er doch . . .