Die Sternsinger ziehen wieder von Haus zu Haus

Die Sternsinger der Herz-Jesu-Gemeinde.
Die Sternsinger der Herz-Jesu-Gemeinde.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Sie sammeln Spenden für Hilfsprojekte zugunsten armer Kinder auf den Philippinen und weltweit

Die Sternsinger sind wieder unterwegs. Seit dem gestrigen Freitag ziehen Mädchen und Jungen der Gemeinde Herz Jesu von Haus zu Haus, schreiben den Segensgruß (C+M+B, „Christus mansionem benedictat“, Christus segne dieses Haus) an die Tür und bitten um eine Spende für arme Kinder auf der ganzen Welt. In diesem Jahr lautet ihr Motto „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“

Die Sternsinger, die mit ihren Gewändern an die Heiligen drei Könige der Bibel erinnern, haben 2014 im Ruhrbistum in den Tagen um den Gedenktag dieser Heiligen (6. Januar) 1,3 Millionen Euro gesammelt. In Herz Jesu sind sie drei Tage lang unterwegs. Am Sonntag wird die Hilfsaktion von Herz Jesu mit einem Gottesdienst beendet (9.30 Uhr in Herz Jesu, 11.15 Uhr St. Suitbert). Spenden können auch da noch abgegeben, der Segenwunsch mit nach Hause genommen werden.

In den nächsten Tagen sammeln sie auch in anderen Gemeinden Spenden, am Sonntag beispielsweise gehen die Sternsinger von St. Elisabeth und Heilig Kreuz ab 10.30 Uhr von Haus zu Haus. Am Dienstag sind sie u.a. im Marienhospital.