kommentar

Der Ehrenpark ist so gewollt

So etwas kann ja passieren. Der prima Skatepark im Ehrenpark hätte also doch genehmigt werden müssen. Auch Fachleute können sich irren. Wer viel arbeitet, macht auch mal Fehler. Mitarbeiter von Stadtverwaltungen sind da keine Ausnahme, wie sollte das auch anders sein?

Ziemlich peinlich ist das Ganze aber schon. Und nicht nur das. Es geht ja auch ins Geld. Für die neuen Pläne entstehen Kosten, auch fürs Personal, das die bürokratischen Reparaturarbeiten nun erledigen muss. Ärgerlich ist das auf jeden Fall.

Auch politisch dürfte es da ein Nachspiel geben. Kaum jemand hat sich wohl so sehr für den neuen Ehrenpark eingesetzt wie Oberbürgermeister Bernd Tischler. Der kleine Mehrgenerationenpark ist auch sein Ding. Dass damit einiges schief ging, wird man ihm nicht zu Unrecht vorhalten.

Der Ehrenpark war aber auch Sache der Bürger. Da gab es Planungswerkstätten mit jungen Leuten und Bürgerversammlungen. Der Ehrenpark ist heute genau so, wie ihn viele Bürger haben wollten. Der kleine Stadtpark ist ausgesprochen gelungen, und an schönen Tagen wie jetzt voller Leben.

Die Skater gehören dazu. Wollen wir hoffen, dass sie auch wirklich bald wieder freie Bahn haben.

Mehr lesen