Dampfe lädt ein zum Tag des Bieres

Der 23. April steht im Zeichen des Bieres. Denn am 23. April 1516 wurde vom bayerischen Herzog Wilhelm IV. in Ingolstadt das bayerische Reinheitsgebot erlassen, das seit 1919 für ganz Deutschland gilt. Es besagt, dass zur Herstellung von Bier allein Gerstenmalz, Hopfen und Wasser verwendet werden dürfen.

Am Donnerstag, 23. April, wird das älteste Lebensmittelgesetz der Welt stolze 499 Jahre alt. Für Bierliebhaber vielleicht ein Grund, in der Dampfbierbrauerei im benachbarten Essen-Borbeck darauf anzustoßen. Ab 18 Uhr lädt Geschäftsführer Martin Grahl zu kostenlosen Sudhausführungen ein. Neben Geschichten und Anekdoten rund ums Bier werden auch Kostproben der süffigen Dampfe-Gerstensäfte serviert. Um 18.30 Uhr wird dann im Hopfenlager ein Brauhofbuffet mit Braten- und Wurstspezialitäten eröffnet. Reservierungen: 0201/63 00 70 oder info@dampfe.de.