Das aktuelle Wetter Bottrop 23°C
Bottrop

Damit der Tisch nicht leer wird

19.10.2007 | 19:27 Uhr

Anwohner der Hünefeldstraße spenden 500 Euro. Verein "Partner für Jung und Alt" zieht zum fünfjährigen Bestehen Bilanz der Lebensmittelausgabe. Zahl der Abholer steigt. 30 Helfer fassen mit an

Für die Nachbarn an der Gladbecker Straße ist die lange Menschenschlange, die zweimal wöchentlich vor der Tür des Bottroper Tischs auf Lebensmittel wartet, ein vertrauter Anblick. Seit der Verein vor fünf Jahren begonnen hat, gespendete Nahrungsmittel auszugeben, ist die Zahl der Abnehmer stetig gewachsen. "Mehr als 200 Nutzer holen wöchentlich für sich und ihre Familien Lebensmittel bei uns ab", berichtet Vorsitzender Friedhelm von Oepen. Damit versorgt der Tisch rund 800 Personen, darunter zahlreiche Hartz-IV und Sozialhilfe-Empfänger. "Die Zahlen steigen stetig nach oben." Der Verein gibt nun an dreien statt wie bisher zwei Tagen Lebensmittel aus: Montags, mittwochs und freitags jeweils von 13 bis 14 Uhr.

Die Ausgabe am Donnerstag entfällt. Diesen Bedarf könnte der Verein nicht decken, wenn nicht auch die Zahl der Mitarbeiter auf 30 Männer und Frauen gestiegen wäre. 16 von ihnen sind Hartz-IV-Empfänger, die übrigen 14 arbeiten als Mitglieder ehrenamtlich mit. Für den Transport der Waren kann der Verein zwei geleaste Kleintransporter einsetzen, zudem benutzen viele Fahrer auch eigene Pkw.

Der Bottroper Tisch wird getragen vom Verein "Partner für Jung und Alt", der sich ursprünglich als Interessenvertretung der Senioren verstand. "Aber heute haben wir auch viele jüngere Mitglieder", erklärt von Oepen. Die Zielgruppe beschränke sich ebensowenig auf ältere Hilsbedürftige, daher hat der Verein den Begriff "Senioren" aus seinem Namen gestrichen. Zum fünfjährigen Bestehen dankt der Verein noch einmal allen Spendern: "Wir wünschen uns, dass sie weiterhin unseren Tisch bestücken und uns helfen, die Kosten für unsere Ausgabestelle zu bezahlen", sagt der Vorsitzende.

Einen Beitrag dazu leistete nun der Sprecherkreis der Hünefeldstraße / Sackgasse, der den Tisch-Mitarbeitern den Reinerlös eines Straßenfestes vom August übergab. Die gespendeten 500 Euro kann der Verein gut gebrauchen. Er rechnet damit, dass mit einem neuen Mietvertrag auch höhere Kosten auf ihn zukommen.

Der "Bottroper Tisch" ist unter neuen Telefonnummern zu erreichen: Tel: 3767-112 oder -113. E-Mail: bottropertisch@gelsennet.de

Von Marie-Luise Schmand


Kommentare
Aus dem Ressort
Feilen und Kürzen für schöne Nägel
Serie
„Ein bisschen Feilen und etwas Kürzen - das kann ich auch“, dachte sich Helga Franke und entschloss sich dazu, Nageldesignerin zu werden. Doch schnell stellte sie fest, dass mehr als das zum Job einer „Naildesignerin“ gehört. Seit acht Jahren hat sie nun ihr eigenes Studio „ArtNails“ in der...
Wanderung im Köllnischen Wald
Natur
Was kann es Schön’res geben als einen sonntäglichen Spaziergang? Genau das dachten sich der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und der Naturschutzbund (Nabu) aus Bottrop und luden zu einer Waldbegehung im Köllnischen Wald ein. Frei nach dem Motto „So schön können Wälder sein“ wanderten 32...
WAZ-Mobil steuert Ernst-Moritz-Arndt-Straße an
Lokales
Das Leben in den Stadtteilen ist ständigen Veränderungen unterworfen und hat vielfältige Gesichter. Wie lebt es sich beispielsweise ohne Kirche rund um die Ernst-Moritz-Arndt-Straße? Hinter dem Eigener Markt rollen die Bagger. Und schmucke Einfamilienhäuser glänzen neben Häusern der GBB und...
Abschiedsgala beim Kinderferienzirkus
Kultur
Der Kinderferienzirkus verabschiedet sich. Drei Wochen hatte die Familie Cassely ihr Zelt am Donnerberg aufgeschlagen. Am Samstag gab es die dritte Galavorstellung: Hier zeigten die Kinder noch einmal, was sie gelernt haben. Während die Nachwuchsartisten in der Manege begeisterten, lief draußen...
Genuss-Werk im Schatten der Halde Haniel in Oberhausen
Kaffee
Das Lime:Line-Team um den Bottroper Mario Grube eröffnet eigene Kaffee-Rösterei. Die Firma ist fürs Catering auf Messen und Film-Galas unterwegs. Die neue Kaffee-Lounge kurz hinter der Stadtgrenze an der Kirchhellener Straße in Oberhausen ist für Privatleute an zwei Tagen pro Woche geöffnet.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Kinderferienzirkus
Bildgalerie
2. Galavorstellung
Spielplatz-Test
Bildgalerie
WAZ-Aktion
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Klärwerk Welheim
On Tour Vestische
Bildgalerie
WAZ-Serie