Countertenor Valer Sabadus singt Arien von Händel

Seine steile Karriere hat Valer Sabadus bereits zu den internationalen Festivals von Aix-en-Provence und Salzburg geführt. Die Zeitschrift „Opernwelt“ nominierte ihn als Nachwuchskünstler des Jahres, 2012 wurde er mit dem „ECHO Klassik“-Preis ausgezeichnet. Jetzt stellt sich der junge deutsche Countertenor erstmals dem Publikum in der Philharmonie Essen vor: Am letzten Mai-Sonntag ist Sabadus mit dem Ensemble Concerto Köln zu Gast. Präsentieren wird er ein Programm mit Arien von Georg Friedrich Händel, darunter Ausschnitte aus der Pastoral-Ode „L‘allegro, il penseroso ed il moderato“ und der Soprankantate „Il delirio amoroso“. Solistisch ist Concerto Köln mit Werken von Scarlatti, Charles Avison und Francesco Geminiani zu hören.