Countertenor Valer Sabadus singt Arien von Händel

Seine steile Karriere hat Valer Sabadus bereits zu den internationalen Festivals von Aix-en-Provence und Salzburg geführt. Die Zeitschrift „Opernwelt“ nominierte ihn als Nachwuchskünstler des Jahres, 2012 wurde er mit dem „ECHO Klassik“-Preis ausgezeichnet. Jetzt stellt sich der junge deutsche Countertenor erstmals dem Publikum in der Philharmonie Essen vor: Am letzten Mai-Sonntag ist Sabadus mit dem Ensemble Concerto Köln zu Gast. Präsentieren wird er ein Programm mit Arien von Georg Friedrich Händel, darunter Ausschnitte aus der Pastoral-Ode „L‘allegro, il penseroso ed il moderato“ und der Soprankantate „Il delirio amoroso“. Solistisch ist Concerto Köln mit Werken von Scarlatti, Charles Avison und Francesco Geminiani zu hören.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE