Das aktuelle Wetter Bottrop 21°C
Stadtplanung

CDU verlangt Faktencheck vor Rathausanbau

28.01.2016 | 07:00 Uhr
CDU verlangt Faktencheck vor Rathausanbau
Das Rathausviertel in Bottrop.Foto: Hans Blossey

Bottrop.   Union fordert Bestandsaufnahme der Verwaltungsstandorte in Bottrop an.

Die CDU will Grund in die städtischen Pläne zur Umsiedlung von Verwaltungsgebäuden bringen. Sie fordert eine Bestandsaufnahme an, bevor über den Verkauf und die zukünftige Nutzung des Saalbaugeländes, einen Rathaus-Neubau oder etwa einen neuen Bürgersaal entschieden wird.

„Es muss geprüft werden, ob die Errichtung einer Immobilie, der Ankauf eines Gebäudes oder die Anmietung für die Verwaltung der wirtschaftlichste oder sinnvollste Weg ist“, sagt CDU-Fraktionschef Hermann Hirschfelder. Zu der Bestandsaufnahme gehören für die Union neben einem Überblick über die Standorte der Verwaltungsbüros und Dienstleister zum Beispiel auch Auskünfte über die Besitzverhältnisse der Gebäude, über die Kosten und die Dauer der Mietverträge. Erst mit diesem Wissen könne der Rat dann die Rechnung aufmachen, welche Lösungen für die Stadt vernünftig seien. Besonders die Kostenseite müsse die Stadt im Blick behalten. Als Stärkungspakt-Gemeinde sei sie ja dazu verpflichtet, ihre Schulden zu verringern. Dennoch, so betont Hirschfelder: „Uns ist nicht nur daran gelegen, die Räumlichkeiten der Verwaltung möglichst günstig zu bekommen. Es geht uns um Effektivität“. So mache es zum Beispiel Sinn, Inseln mit Ämtern zu schaffen, die gut zueinander passen. „Fragen, wie zum Beispiel die Verwaltung der Zukunft aussieht, müssen dabei Berücksichtigung finden“, sagt der CDU-Ratsherr, außerdem die Frage: „Wie sehen Zukunftsarbeitsplätze der Verwaltung im Zeitalter von E-Government aus?“

Demonstrationscharakter

Das Saalbau-Projekt hat für die CDU dabei regelrecht Demonstrationscharakter. „Wir wollen ganz bewusst das Signal setzen, dass die Nutzung des Saalbaus als Flüchtlingsunterkunft eine Übergangslösung ist“, hebt Hirschfelder hervor. Die CDU hofft, dass der Investorenwettbewerb, der nun bald ausgelobt werden soll, dem Rat realistische Nutzungsmöglichkeiten aufzeige. Die Wettbewerbsidee sei ja keine Neuerfindung der SPD, auch wenn diese nun beim Saalbau den letzten Anstoß dazu gab.

Die CDU hatte mit Sympathie auf den Vorschlag der Verwaltung reagiert, neben das Saalbau-Gelände einen Rathausanbau zu setzen. Letztlich will aber auch die Union dies möglichst offen lassen. „Es ist nicht nützlich, wenn wir uns da jetzt schon festlegen“, sagte Hirschfelder. Die SPD hatte ohnehin skeptisch auf die Anbaupläne reagiert. Denn sie will den Wettbewerb für die Saalbau-Zukunft nicht mit zu vielen Vorgaben befrachten.

Norbert Jänecke

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Offene Gotteshäuser
Bildgalerie
Kirchen und Moscheen
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Hof Miermann
Sommer in der City
Bildgalerie
Der Stadtgarten
Artist: Überschlag mit links
Video
Extreme Jobs
article
11502187
CDU verlangt Faktencheck vor Rathausanbau
CDU verlangt Faktencheck vor Rathausanbau
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/cdu-verlangt-faktencheck-vor-rathausanbau-id11502187.html
2016-01-28 07:00
Bottrop