CDU lädt ein zur Diskussion über die Zukunft der Innenstadt

Das Hansa Center (re.) und das Karstadt-Haus sind zwei Themen, die am Dienstag sicher zur Sprache kommen werden,
Das Hansa Center (re.) und das Karstadt-Haus sind zwei Themen, die am Dienstag sicher zur Sprache kommen werden,
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Zum Bürgerforum im Saalbau sind auch die Investoren des Karstadt-Hauses eingeladen. Bisher haben aber sie nicht zugesagt.

Bottrop..  Eine zusätzliche Aktualität bekommt das CDU-Bürgerforum zur Zukunft der Innenstadt durch die jüngsten Entwicklungen. Wie berichtet hat das Karstadt-Haus einen neuen Besitzer, der plant, das Gebäude in ein Einkaufszentrum umzubauen.

Schon zuvor hatten CDU-Ortsverband Stadtmitte und die Kreispartei für Dienstag, 23. Juni, zu einem Bürgerforum in das Foyer des Saalbaus geladen. Überschrieben ist die Veranstaltung mit dem Titel „Quo vadis Bottrop-City? Wohin gehst Du, Bottroper Innenstadt?“ Dazu hat die CDU Experten eingeladen, die mit den Bürgern diskutieren.

Zudem habe man auf die aktuelle Entwicklung in Bottrop reagiert, und auch Vertreter des neuen Karstadt-Haus-Besitzers eingeladen, so Karl Reckmann, Vorsitzender des Ortsverbands Stadtmitte. Ob die jedoch tatsächlich kommen sei unklar, eine Rückmeldung gebe es bisher nicht.

Zugesagt haben bisher der Vorsitzende des Bottroper Einzelhandelsverbands, Jan Gerd Borgmann, die Leiterin der Wirtschaftsförderung. Sabine Wissmann, Peter Schnepper, der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der IHK Nord-Westfalen, Michael Karutz, Projektleiter von Cima-Stadtmarketing und Autor des Bottroper Einzelhandelskonzepts sowie Siegbert Panteleit, der Sprecher des Linden-Karrees, das im ehemaligen Karstadthaus in Gelsenkirchen Buer sitzt.

CDU Bürgerforum zur Stadtmitte, Dienstag, 23. Juni, 19.30 Uhr im Saalbau, Droste-Hülshoff-Platz 4.