Bund sammelt in Bottrop wieder wanderfreudige Kröten ein

Zur Krötenwanderung an der Lindhorststraße in Fuhlenbrock fanden sich letztes Jahr viele Helfer ein.
Zur Krötenwanderung an der Lindhorststraße in Fuhlenbrock fanden sich letztes Jahr viele Helfer ein.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Tierfreunde, Familien, Kitas und Schulen sind zum Mitmachen eingeladen. Los geht es in den nächsten Wochen. Dann werden die Kröten eingesammelt.

Bottrop.. Alle Jahre wieder: die Frühlingsboten werden bald erwachen. Und wie seit zehn Jahren engagiert sich Bund-Mitglied Claudia Schadwinkel wieder für das Organisieren und Koordinieren der Krötenwanderung.

Gerade Kinder haben einen großen Spaß daran, die kleinen Kriechtiere in der Dämmerung zu entdecken und einzusammeln. Auch das Absetzen am Laichgewässer ist ganz spannend, wenn die eher behäbigen Landbewohner zu eleganten Schwimmern im „Froschstil“ werden.

Das Naturspektakel findet im Februar/März zur Dämmerungszeit statt und dauert einige Tage bis Wochen. Zur Ausrüstung gehören Eimer, Warnweste, Taschenlampe und evtl. dünne Handschuhe. Sobald warme Sonnenstrahlen den Boden zu neuem Leben erwecken, erwachen auch die heimischen Amphibien aus ihrer Winterruhe.

Wasserfrosch, Molch und Feuersalamander

Die urzeitlichen unter Naturschutz stehenden Lurche wie vor allem Erdkröte, Grasfrosch, Wasserfrosch, Molche und Feuersalamander brechen dann alsbald zu ihrer Wanderung in die Laichgebiete auf. Dabei haben die Menschen ihnen leider oft Straßen in den Weg gebaut. Diese sind für die sich relativ langsam fortbewegenden Tiere aber eine tödliche Gefahr. Deshalb sind sie auf Hilfe beim Überqueren von Verkehrswegen angewiesen.

Gesammelt wird an der Lindhorststraße, der Vonderorter Straße am Revierpark und an der Oberhausener Straße. Die Stadt Bottrop unterstützt die Hilfsaktion durch Temporeduzierungen und Beschilderung der entsprechenden Straßenabschnitte. Außerdem stellen das Amt für Umwelt und Grün sowie die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet jeweils einen Amphibienschutzzaun.

Angesprochen sind alle Natur- und Tierliebhaber, Familien, aber auch gern Kindergarten- und Schulgruppen.

Anmeldungen

Infos und Anmeldung bei Claudia Schadwinkel unter 02041-750624 oder 0173/753 0477