Das aktuelle Wetter Bottrop 8°C
Freibad

Bürgerinitiative zum Stenkhoffbad meldet Erfolg

22.10.2012 | 17:11 Uhr
Bürgerinitiative zum Stenkhoffbad meldet Erfolg
Mitglieder der Bürgerinitiative demonstrieren bei der Eröffnung des Ehrenparks.Foto: Schweizer

Die Bürgerinitiative für die Erhaltung des Stenkhoffbades ist sich sicher, schon jetzt mehr als genug Unterschriften für das Bürgerbegehren gesammelt zu haben. Trotzdem wollen sie bis Weihnachten weiter sammeln.

Die Bürgerinitiative für das Bürgerbegehren „Stenkhoffbad erhalten“ hat nach eigener Einschätzung nach vier Wochen mehr als die dafür nötige Anzahl der Unterschriften von 4800 erreicht. „Die Bürgerinitiative wird die Unterschriftensammlung bis kurz vor Weihnachten fortsetzen, um vielen Bottropern die Möglichkeit zu geben, sich dem Bürgerbegehren anzuschließen“, sagte DKP-Ratsherr Michael Gerber, der der Bürgerinitiative angehört.

Bei Gesprächen mit Bürgern habe die Bürgerinitiative viele Anregungen zur Attraktivitätssteigerung des Stenkhoffbades und der Verringerung der Betriebskosten erhalten. „Wir sind dabei diese Vorschläge auf ihre Umsetzung zu prüfen und werden DKP und Linke bitten, im Dezember dies als Antrag für die erste Sitzung des Ausschusses Bottroper Sport- und Bäderbetrieb im Januar 2013 zu stellen“, sagte Sprecherin Gabriele Schmeer.

Die Bürgerinitiative erwartet, dass sich der Rat im März 2013 mit dem Bürgerbegehren befassen werde. Wenn der Rat bei seinen Beschluss bleibt, die Betriebskosten für das einzige Freibad ab 2014 nicht mehr zu übernehmen, müsse innerhalb von drei Monaten ein Bürgerentscheid stattfinden. Dann sind alle wahlberechtigten Bürger per Briefwahl aufgefordert, über die Zukunft des Stenkhoffbades abzustimmen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Ehrung für besonders fleißige Stadtradler
Verkehr
59992 Kilometer haben die Bottroper Teilnehmer der Aktion Stadtradeln insgesamt zurück gelegt. Jetzt gab es Preise für besonders Eifrige. Die meisten zogen ein positives Fazit der Aktion und wollen nun häufiger aufs Rad steigen.
Stadt Bottrop beantwortet Fragen zum Schulwechsel
Bildung
Eltern von Viertklässlern müssen bald entscheiden, welche weiterführende Schule ihr Kind künftig besuchen soll. Die Stadt Bottrop führt dazu zwei Info-Veranstaltungen durch. Einen Info-Abend gibt es zudem für alle, die nach Klasse zehn fürs Abitur in die gymnasiale Oberstufe wechseln möchten.
Neubau an Hochstraße - gute Energiekosten sichern Vermietung
Stadtumbau
Das neue Büro- und Geschäftshaus an der Hochstraße erfüllt schon jetzt die verschärfte Energieeinsparverordnung. Dadurch sinken die Energiekosten für die Mieter und der Eigentümer sichert die langfristige Vermietbarkeit. Dafür steigen allerdings beim Bau zunächst die Kosten.
Riegel vor: Polizei fährt Attacken gegen Einbrecher
Kriminalität
42 Prozent der Einbrüche bleiben inzwischenim Versuchsstadium stecken. Damit noch mehr Einbrecher scheitern, informiert die Polizei Freitag von 11 bis 16 Uhr über Sicherungen für Häuser und Wohnungen auf dem Pferdemarkt
Kleist-Inszenierung in Bottrop verunsichert mit Skurrilität
Kultur
Die Kleist-INovelle „Die Marquise von O“ war in einer Inszenierung des Theaters „Wahlverwandte“ auf der JAG-Bühne in Bottrop zu sehen. Doch so einiges an dieser Aufführung, bei der Silvia Armbrtuster Regie führte, rutschte ins Skurrile ab. Vielleicht durchaus gewollt?
Umfrage
Würde Ihnen ein Feierabendmarkt in Bottrop in der Zeit von 16 bis 20 Uhr gefallen?

Würde Ihnen ein Feierabendmarkt in Bottrop in der Zeit von 16 bis 20 Uhr gefallen?

 
Fotos und Videos
Brauhaus am Ring
Bildgalerie
Hochzeitsmesse
Halloween Fest
Bildgalerie
Horror
Historische Sammlung
Bildgalerie
1.Weltkrieg
Bottrop aus der Luft
Bildgalerie
Von oben