Bruder Siegfried ist verstorben

Bruder Siegfried Aufermann ist tot. Im Alter von 79 Jahre ist der letzte Steyler Missionar Bottrops am vergangenen Dienstag verstorben. Geboren wurde er in Köln, mit 21 Jahren schloss er sich 1955 den Steyler Missionaren an. In Indien kam Bruder Siegfried Ende der 60-er Jahre als junger Missionar mit fernöstlicher Spiritualität in Berührung, lebte in einem Aschram, erlernte Yoga und Zen-Meditation. Beides konnte er später auch anderen Menschen vermitteln.

Die Steyler Missionare hatten das Kloster in Bottrop in den 1930-er Jahren errichtet. Die katholische Ordensgemeinschaft lebte in internationalen und multikulturellen Gemeinschaften und sandte bereits 1880 ihre ersten Missionare nach China. Ihr Kloster in Bottrop mussten sie 2007 aus Mangel an Nachwuchs und Geld aufgeben. Bis 2005 lebte Bruder Siegfried mit fünf Brüdern im Paulushaus, die letzten zwei Jahre bewohnte er es ganz alleine. Er hielt hier Meditationskurse für zahlreiche Teilnehmer ab.

Ende 2008 musste er Pater Siegfried das Paulushaus verlassen. Er blieb in Bottrop und führte auch seine Meditationskurse weiter.