Brandserie hält Feuerwehr Bottrop Sonntagabend in Atem

Das leerstehende Haus brannte komplett aus. Die Ruine ist einsturzgefährdet.
Das leerstehende Haus brannte komplett aus. Die Ruine ist einsturzgefährdet.
Foto: Feuerwehr Bottrop
Was wir bereits wissen
Gleich zu drei Bränden wurde die Bottroper Feuerwehr Sonntagabend gerufen. In Grafenwald brannte ein leerstehendes Haus. Ruine ist einsturzgefährdet.

Bottrop-Kirchhellen.. Zu einer Reihe von Brandeinsätzen musste die Feuerwehr Bottrop am späten Sonntagabend ausrücken.

Zunächst erreichte die Leitstelle eine Meldung über ein brennendes Haus an der Bottroper Straße in Grafenwald (wir berichteten bereits). Als die Wehr an dem leerstehenden Haus eintraf, stand das Gebäude schon lichterloh in Flammen.

Mit drei C-Rohren sowie einem Rohr, welches über die Kraftfahrdrehleiter eingesetzt wurde, konnte das Feuer schließlich gelöscht werden. Das Haus wurde erheblich beschädigt und ist laut Feuerwehr jetzt einsturzgefährdet.

Noch während dieser Einsatz lief, erhielt die Leitstelle eine Meldung über einen weiteren Brand am Wacholderweg. Hier brannten Unratbehälter, welche von Kräften der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr Fuhlenbrock gelöscht wurden.

Brand an einer Baustelle in Grafenwald

Im Anschluss kam es erneut zu einer Brandmeldung in Grafenwald, hier brannten Absperrmaterialien einer Baustelle sowie ein Toilettenhäuschen an der Straße "Zur Grafenmühle". Dieses Feuer löschten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr. Um während der Einsätze auch noch den Grundschutz im Stadtgebiet sicherstellen zu können, unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Altstadt die Einsatzkräfte. (we)