Das aktuelle Wetter Bottrop 14°C
Aktion

Bottroper werden laut gegen Gewalt

14.02.2016 | 11:00 Uhr

Bottrop. Die Selbsthilfegruppe Wegweiser und der Verein Sieben Freunde setzen ihr Engagement fort, die Öffentlichkeit über die Themen Kinderrechte, Schutz vor Missbrauch und Folgen von sexueller Gewalt zu informieren. Im Mai wollen sie dazu auf dem Berliner Platz die Kultur-Musik-Veranstaltung „Bottrop gemeinsam laut gegen Missbrauch“ auf die Beine stellen. Damit das gelingt, werden jetzt noch Unterstützer gesucht. Gebraucht werden eine Bühne, eine PA-Anlage sowie Pavillons, sagt Organisator Markus Elstner.

Es ist der dritte Aktionstag dieser Art in Bottrop. 2014 gestalteten Kinder unter dem Motto „Zeitreise“ ein Gemeinschaftskunstwerk. Bei der Veranstaltung „Die zweite Hülle“ 2015 präsentierten u.a. zwei Kipplaster Forderungen nach Änderungen im Strafrecht. In diesem Jahr nun geht es den Veranstaltern darum, „die Stille zu durchbrechen“. Dazu ist ein musikalisch-kulturelles Programm geplant. Wer sich dort noch einbringen möchte, kann sich bei Elstner melden.

Bereits zugesagt haben der Bottroper Rapper Dr. Bongi, die Punkrocker Pils Angels sowie die Sängerin Anne Dornseiff, berichtet Markus Elstner. Als fantasievoller Walking Act hat sich Kim Weber angesagt. Auch die Bottroper Kickboxerin Julia Symannek, Weltmeisterin im Muay Thai und Selbstbehauptungstrainerin, hat dem Organisator signalisiert, die Aktion zu unterstützen. „Sie zeigt ein Präventionsprogramm für Kinder“, kündigt Elstner an. Denn die Frage, wie man Kinder zum möglichen Schutz vor Übergriffen stark machen kann, beschäftigt gerade viele Eltern.

Diese, alle weiteren Interessierten sowie Betroffene sollen die Möglichkeit zum Austausch und das Angebot der Info-Stände nutzen können: „Der Deutsche Kinderverein aus Essen und die Awo-Familienbildung wollen mitmachen, außerdem werde ich noch die Kinderklinik und die Kinderpsychiatrie einladen“, so Elstner. Der Biker-Verein Bacaa, der sich gegen Kindesmissbrauch engagiert, will ebenfalls teilnehmen. Elstner plant, dass Motorräder den Berliner Platz einrahmen – und so einen symbolischen Schutzraum für die Kinder bilden.

Speziell für diese hat sich der Organisator dies ausgedacht: Sie sollen Sonnenblumensamen in Töpfe pflanzen. „Die Kinder sollen lernen etwas zu behüten, eine Pflanze groß und stark werden zu lassen“, so Elstner. Was sie aber nicht hüten sollen, das ist ein Geheimnis, das ihnen vielleicht von einem Erwachsenen aufgedrängt wird. Im Gegenteil: „Auch Kinder sollen den Mut haben zu sprechen.“

Wer den Aktionstag unterstützen möchte, meldet sich unter 0157 57 06 93 35.

Nina Stratmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Viel Stimmung in Bottrop
Bildgalerie
3. Vivawest-Marathon
article
11560112
Bottroper werden laut gegen Gewalt
Bottroper werden laut gegen Gewalt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/bottroper-werden-laut-gegen-gewalt-id11560112.html
2016-02-14 11:00
Bottrop