Bottroper vergisst Essen auf dem Herd - Feuerwehr rückt aus

Was wir bereits wissen
Brandgeruch und Qualm aus einer Wohnung an der Schützenstraße hatte die Nachbarn aufmerksam gemacht. Mieter der Wohnung war nicht zu Hause.

Bottrop..  Ein Topf auf einem Herd hat am Montagnachmittag für einen Feuerwehreinsatz an der Schützenstraße gesorgt.

Der Wohnungsinhaber hatte das Essen wohl auf dem Herd vergessen. Wegen des Brandgeruchs und der Qualmentwicklung im Treppenhaus alarmierten besorgte Nachbarn die Feuerwehr.

Die rückte mit dem kompletten Löschzug und einem zusätzlichen Rettungswagen an. „Es hieß zuerst, dass sich noch jemand in der Wohnung aufhielt“, so Einsatzleiter Kim Heimann. Das bewahrheitete sich jedoch glücklicherweise nicht. Die Wohnung war leer, der Bewohner war nicht zu Hause.

Dafür standen die Einsatzkräfte vor einem anderen Problem. Die Wohnungstür war verschlossen und es erwies sich als äußerst schwierig, sie vom Treppenhaus aus zu öffnen. Stattdessen stiegen die Rettungskräfte über die Drehleiter durch ein Fenster in die Wohnung ein. Sie schalteten den Herd ab uns löschten den Topf.

Anschließend setzte die Feuerwehr einen Hochleistungslüfter ein, um die Wohnung mit frischer Luft zu versorgen.